Guantánamo

Entdeckt die Provinz Guantánamo

Erlebe den Alexander von Humboldt-Nationalpark

Unberührtes Naturparadies Guantánamo

Diese Region Kubas beherbergt die einzigen Gebiete mit Halbwüstenlandschaft auf der Insel. In der Region Guantanamo liegt die Stadt Baracoa, die 1511 von Diego Velázquez im Osten der Insel gegründet wurde. Baracoa verfügt über eine Vielzahl kultureller und historischer Werte, wie das berühmte Cruz de la Parra. Im Jahr 1492 nagelte Christoph Kolumbus das Kreuz fest. Später wurde es in der katholischen Kirche ausgestellt.

Abgesehen von den historischen Aspekten bietet Baracoa wunderschöne Landschaften. Mit Blick auf den berühmten Berg El Yunque könnt Ihr in den glasklaren Flüssen Miel und Toa baden. Noch ist Baracoa vom Massentourismus verschont geblieben. Die Infrastruktur ist daher noch nicht weit ausgebaut. Plant für die Anreise also ausreichend Zeit ein. Wenn Ihr Naturliebhaber seid, wird Euch Baracoa direkt bei der Ankunft verzaubern!

Überblick über die Provinz

Entdecke alle Städte, die zur Provinz Guantánamo gehören

Mehr über Guantánamo

Wenn Ihr mit einem offiziellen Reisebüro nach Guantánamo reist, wird es für Euch das überwältigende Naturparadies sein. Der Welterbe-Naturpark, benannt nach dem deutschen Wissenschaftler Alexander von Humboldt, bietet einige der besten Natursehenswürdigkeiten des Landes. Darunter die Maisí-Hochebene, die vielen als Balkon der Karibik bekannt ist und die Bahía de Bolsa de Guantánamo, die viertgrößte Bucht der Welt. Außerdem erreicht Ihr von hier die indigenen Siedlungen in der Gegend von La Caridad de los Indios. Guantánamo ist die perfekte Provinz für einen ruhigen, friedlichen und entspannenden Urlaub.

Allerdings hat diese Region noch viel mehr zu bieten hat, als allgemein bekannt ist. Abgesehen von der „Guajira Guantanamera“, die so oft bis zur Erschöpfung verkauft wird, bietet Guantanamo alles, was man braucht, um sich vom Anfang bis zum Ende wohl zu fühlen.

Wo befindet sie sich?

Guantánamo ist die östlichste Provinz und umfasst 5,58 % der Gesamtfläche des Landes. Sie grenzt im Norden an die Provinz Holguín und den Atlantischen Ozean, im Süden an das Karibische Meer, im Osten an den Paso de los Vientos und im Westen an die Provinz Santiago de Cuba.

Das Relief von Guantanamo

Das Gebiet von Guantanamo teilt sich in zwei landschaftlich unterschiedliche Regionen. Die eine ist flach mit einem breiten Netz von Flüssen, die das drittgrößte hydrographische Becken Kubas bilden. Rund 80 % der Bevölkerung leben in der Nähe dieses Gebiets, das ein wichtiger landwirtschaftlicher Standort ist.
Das andere Merkmal der Landschaft ist der Gebirgstyp. Es umfasst 75 % der Provinz und beherbergt das berühmte Sagua-Baracoa-Massiv. Im Osten befindet sich die Hochebene von Maisí mit einem der am besten beschriebenen Meeresterrassensysteme der Welt, mit zahlreichen Höhlen von großer Schönheit und dem nächstgelegenen Punkt zur Republik Haiti.

Diese Vielfalt an Ökosystemen bringt eine klimatische Besonderheit mit sich, die sich im ganzen Land nicht wiederholt. Die Gebirgsregion hat die höchsten Niederschlagsmengen und die höchsten Temperaturen. Gleichzeitig weist das flache Gebiet der Provinz niedrigere Werte für diese beiden Indikatoren auf.

Guantánamos paradiesische Küstengeografie

Guantanamo lockt Reisende unter anderem wegen seiner malerischen Strände Playa Miel und Manglito, Mapurisí, Nava, Cajuajo oder La Fundadora, Duaba, Playa Blanca und Maguana in die Region. Einige sind fast unberührt und ohne touristische Infrastruktur, ein idealer Ort, um zu entfliehen und die wahren Schätze der Karibik für sich selbst zu entdecken.

Geschichte der Provinz

Europa kam 1462 mit Christoph Kolumbus in dieses Gebiet und sagte: „Dies ist das schönste Land, das Menschenaugen je gesehen haben“. So heißt es, und die Fußspuren all derer, die diese Insel betraten, sind von der Natur noch immer erhalten, denn bis zum 19. Jahrhundert konnte man Baracoa, das erste Dorf, das 1511 gegründet wurde, nur auf dem Seeweg erreichen. Abgelegen, kulturell und ethnisch, damit Sie entdecken können, was hier passiert ist.

Lokale Politik

Die Provinzregierung der Volksmacht vertritt den Staat in ihrem Gebiet und genießt ein gewisses Maß an Autonomie, solange sie im Einklang mit den allgemeinen Zielen des Landes als Koordinator zwischen den zentralen und lokalen Strukturen fungiert. Der Gouverneur Emilio Matos Mosqueda ist das oberste Exekutiv- und Verwaltungsoberhaupt der Provinz, der Vizegouverneur ist Alis Azahares Torreblanca.

Guantánamo – Zahlen zu Industrie und Wirtschaft

Die Provinz ist hauptsächlich landwirtschaftlich geprägt, trägt 26,0 % zum Bruttoinlandsprodukt bei und ist die Region, die die meisten Rohstoffe für die Lebensmittel- und Holzindustrie liefert. In der Landwirtschaft zählen Kaffee (zweitgrößter Produzent des Landes), Zuckerrohr, Kokosnuss und Kakao (90 % bzw. 67 % der nationalen Produktion) zu den wichtigsten Anbauprodukten.

Der Industriesektor der Region ist aufgrund der schwachen technologischen Entwicklung und der mangelnden Nutzung des lokalen Rohstoffpotenzials der rückständigste des Landes. Die Lebensmittelindustrie wird von der Fleisch-, Fisch-, Milch-, Getränke- und Spirituosenindustrie, der Schokoladenfabrik, einer Kaffeeverarbeitungsfabrik, der größten Kochsalzproduktionsanlage des Landes (75 % des nationalen Bedarfs werden hier produziert) und einer Reihe kleiner lokaler Industrien, vor allem in den Städten Guantánamo und Baracoa, dominiert.

Infrastruktur

Die Straßeninfrastruktur in der Provinz ist nicht in optimalem Zustand, selbst die Strecke zwischen Moa und Baracoa ist nicht in ihrer gesamten Länge asphaltiert und leidet unter häufigen Unterbrechungen aufgrund der wechselhaften geographischen Gegebenheiten. Es ist auch erwähnenswert, dass die Straßen nicht fahrradfreundlich sind.

Guantánamo wird von zwei nationalen Flughäfen angeflogen, dem Flughafen Mariana Grajales in Guantánamo City und dem Flughafen Baracoa.

Die tragende Säule der afrokubanischen Kultur

In Guantanamo befindet sich der östlichste Punkt des Landes, der gleichzeitig am nächsten zu Haiti liegt. Daher wird es Sie nicht überraschen, in der Stadt die Pariser Spuren der Sklavenhalter zu finden, die vor den ersten haitianischen Revolutionen hierher flohen. Sie brachten das französische Grabmal (Weltkulturerbe) und die landwirtschaftlichen Traditionen mit, die noch heute zu den produktiven Traditionen der Region gehören. Wenn Sie die einheimische Kultur erleben möchten, finden Sie hier die Termine, an denen sich die Stadt von ihrer besten Seite zeigt:

  • Fiesta a la Guantanamera vom 1. bis 4. Dezember.
  • Nationales Festival des Changüí Elio Revé Matos, vom 30. Mai bis 4. Juni (alle zwei Jahre).
  • Die Karnevals von Guantánamo und Baracoa finden im August bzw. April statt.

Typisches Essen in Guantánamo

Zu den typischen Gerichten der Provinz gehören Arroz con langostinos (Reis mit Garnelen) und Guanimos Salados Linieros, die aus Maismehl hergestellt und mit Rinderhackfleisch gefüllt werden. Bei den Desserts sind karamellisierte Früchte wie Bananina und Kokosnussnougat weit verbreitet. Alle diese Rezepte sind Produkte der Transkulturationsprozesse zwischen Europäern, Afrikanern, Asiaten und amerikanischen Ureinwohnern.

Guantánamo

Eindrücke aus der Provinz

Weiteres Interessantes

Hier findet Ihr alles, was Ihr vor Eurer Reise wissen müsst

Brauche ich ein Visum für die Einreise nach Kuba? Welche Fluggesellschaften fliegen nach Kuba? Wann ist die beste Reisezeit? All dies beantworten wir Euch natürlich ausführlich, damit Ihr bestens vorbereitet seid und Eurer Reise nichts im Weg steht!

  • Kuba Flüge

    Um Eure Reise so angenehm wie möglich zu machen, solltet Ihr Euch vor Abflug bereits um den Rückflug gekümmert haben. Dieser muss bei der Einreise oftmals nachgewiesen werden. Wir von Cuba Buddy unterstützen Euch gerne bei der Suche nach dem passenden Flug!

    Flugzeug auf Startbahn in Kuba
  • Beste Reisezeit Kuba

    Ihr plant eine Kuba-Reise und wollt wissen, wann die beste Reisezeit für eine Reise auf der karibischen Insel ist? Dann haben wir gute Neuigkeiten für Euch: Kuba ist das ganze Jahr über ein großartiges Urlaubsziel.

    Strand von Playa Maguana, Kuba
  • Einreise Kuba

    Die Bestimmungen für die Einreise in Kuba unterscheiden sich von denen vieler anderer Länder. Daher ist es wichtig, dass Ihr Euch vorab genau darüber informiert und bei der Einreise alle nötigen Dokumente beisammen habt.

    Verschieden Reisedokumente, bereit für Kuba