Das DS-160 Formular

Das Ausfüllen und Einreichen des DS-160 Formulars ist verpflichtend für die US-Visumbeantragung

Das Ausfüllen und Einreichen des DS-160 Formulars ist verpflichtend für die Visumbeantragung. Was genau dieses Formular ist und eine Schritt für Schritt Anleitung zum Ausfüllen findet Ihr hier.

Inhaltsverzeichnis

Was ist das DS-160 Formular?

Die offizielle Bezeichnung des DS-160 Formulars ist “Online Naónimmigrant Visa Application”. Ist also nichts anderes als ein Online Antrag für US-Nichteinwanderungsvisa. Alle AntragstellerInnen (auch Babys und Kleinkinder) sind dazu verpflichtet, den Antrag auszufüllen.

Das Antragsformular kann ausschließlich auf der DS-160 Webseite des U.S. Department of State (DOS) online ausgefüllt werden.

Was genau muss ich in dem Formular beantworten?

Das Formular DS-160 fragt persönliche Daten sowie Informationen über vergangene Reisen ab. Alle Fragen müssen auf Englisch und, abgesehen von der Angabe des vollständigen Namens im Alphabet der Muttersprache, in lateinischen Buchstaben ausgefüllt werden.

Der Antrag ist in unterschiedliche Abschnitte aufgeteilt, jeder Abschnitt besteht aus Fragen einer anderen Kategorie. Der Fragenkatalog ist sehr umfangreich und passt sich an Eure Antworten an. Je nachdem, welche Abgaben Ihr macht, öffnen sich weitere Fenster. Die Fragestellungen können Aufgrund von

  • Alter
  • Familienstand
  • Geschlecht
  • Staatsangehörigkeit
  • Aufenthaltszweck und
  • Visumkategorie

differenzieren.

Die Fragen sind in folgende Bereiche unterteilt:

  • Personenbezogene Daten (wie Adresse und Passdaten
  • Visum und Reise (Informationen zur Reise)
  • Aufenthalt in den USA (Kontaktperson in den USA)
  • Familiendaten (Informationen der Angehörigen)
  • Beruf und Ausbildung (Arbeitgeber und Bildungseinrichtung)
  • Sicherheitsfragen (ein Ja/ Nein – Fragebogen)

Hier nochmal etwas detaillierter:

Personenbezogene Daten

Die ersten DS-160-Fragen sind persönlicher Natur und erfragen allgemeine Informationen über den bzw. die Antragsteller/-in sowie Kontaktinformationen und Angaben zum Reisepass, insbesondere die folgenden:

  • Vor- und Nachname
  • Geschlecht
  • Geburtsdatum
  • Geburtsort
  • Familienstand
  • Staatsangehörigkeit(en), auch frühere
  • Wohnsitz
  • Personalausweisnummer
  • Adresse
  • Telefonnummer
  • E-Mail-Adresse (der letzten 5 Jahre)
  • Social Media Konten (Nutzernamen (Alias) der letzten fünf Jahre. z. B. Facebook, Twitter und Instagram)
  • Angaben zum Reisepass

Übrigens: Auch im ESTA-Antrag war die Angabe zu den eigenen Social-Media-Kanälen häufig schon verpflichtend. 

Die Vorschriften dazu haben sich in den letzten Jahren mehrfach geändert und sind aktuell nur noch optional.

Visum und Reise

In diesem Abschnitt werden wichtige Informationen über das zu beantragende US-Visum und die Reisepläne der AntragstellerIn abgefragt:

  • Welche Visumart bzw. Kategorie wird beantragt?
  • Voraussichtliche Dauer des Aufenthalts und Reisedaten
  • Adresse Eurer US Unterkunft
  • Reisekosten

Falls vorhanden bzw. zutreffend:

  • Mitreisende (Familienangehörige, PartnerInnen etc.)
  • Die letzten 5 Reisen in die USA, falls vorhanden
  • Informationen zu vorherigen US-Visa
  • Sicherheitsfragen in Bezug auf vergangene, mögliche Einwanderungsverstöße
  • Einzelheiten zu früher abgelehnten ESTA-Anträgen
  • Informationen über frühere Einwanderungsanträge

Seit dem 14.10.2019 müssen bei Handels- und Investorenvisa (Kategorie E) weitere Informationen über die ursprüngliche HauptantragstellerIn der E-Registrierung gemacht werden. Dabei werden vielleicht Informationen benötigt, die in Akten sind, die schon seit Jahren niemand mehr benutzt hat.

Aufenthalt in den USA

In diesem Abschnitt befinden sich Fragen zu Eurer Kontaktperson in den Vereinigten Staaten, Eurer Beziehung zu dieser Person und deren Adresse.

Wenn Ihr einen Touristenvisum beantragt könnt Ihr Eure Hoteladresse angeben

Für Studentenvisa reicht die Universität, die Ihr besuchen möchtet

Ein Arbeitsvisum benötigt Informationen über den Arbeitgeber und eine Kontaktperson in den USA.

Familiendaten

Hier werden ganz persönliche Angaben zur Familie der AntragstellerIn abgefragt:

  • Namen und Geburtsdaten von den Eltern
  • Der Aufenthaltsstatus Eurer Eltern, falls sie in den USA leben
  • Informationen über weitere in den USA lebende Verwandte.
  • Persönliche Informationen und Adresse der EhepartnerIn
  • Falls Ihr geschieden seid: Angaben über das Datum und den Ort der Scheidung

Beruf und Ausbildung

Dieser Abschnitt enthält Abfragen zu aktuellen und ehemaligen Beschäftigungsverhältnissen sowie besuchten Bildungseinrichtungen:

  • Derzeitiger Beruf
  • Name und Anschrift Eures derzeitigen Arbeitgebers oder Eurer Bildungseinrichtung
  • Informationen zum Anfangsdatum der Beschäftigung, der Ausbildung oder des Studiums
  • Für ArbeitnehmerInnen: Euer monatliches Bruttoeinkommen
  • Angaben zu allen früheren Beschäftigungen der letzten 5 Jahre

Weitere mögliche Fragen:

  • Besuchte Bildungseinrichtungen (außer der Grundschule): Name, Anschrift, Daten, Art der Bildungseinrichtung und Fachrichtung
  • Vorhandene Sprachkenntnisse
  • Internationale Reisen der letzten 5 Jahre
  • Angaben zum Wehrdienst und weitere Sicherheitsfragen

Sicherheitsfragen

Schließlich muss jede*r AntragstellerIn einen umfassenden „Ja / Nein“- Sicherheitsfragebogen beantworten. Darin geht es um Einzelheiten zu möglichen Einwanderungsverstößen, Vorstrafen, schweren (ansteckenden) Krankheiten und anderen sicherheitsrelevanten Fragen wie Mitgliedschaften in terroristischen Organisationen.

Keine Sorge, die meisten AntragstellerInnen können auf alle diese Fragen mit Nein antworten.

Falls die Antwort auf eine dieser Fragen doch Ja lautet, wird eine Erklärung verlangt. In der Regel führt die Bejahung einer der Sicherheitsfragen zu intensiven Nachfragen beim US-Konsulat bis hin zur Ablehnung des Visumantrags.

Seit dem 14.10.2019 müssen ebenfalls Angaben zu möglichen vorherigen Abschiebungen / Ausweisungen aus anderen Ländern (nicht nur USA-spezifisch) sowie zu möglichen terroristischen Aktivitäten von Familienangehörigen in den letzten fünf Jahren gemacht werden.

Es geht ans ausfüllen

Haltet am besten folgende Dokumente und Informationen für das Ausfüllen bereit:

  • Euer Reisepass
  • Informationen über Eure Unterkunft in den USA
  • Eure Reiseroute
  • Die Daten Ihrer letzten fünf Besuche in die USA, falls Ihr schon einmal dort wart
  • Euer internationaler Reiseverlauf der letzten fünf Jahre
  • Euren Lebenslauf

Ebenfalls muss ein in den letzten sechs Monaten aufgenommenes Foto hochgeladen werden. Detaillierte Angaben dazu findet Ihr im nächsten Abschnitt. Einen Nachweis über die finanziellen Mittel, die Ihr für die USA Reise benötigt, muss ebenfalls erbracht werden.

Vor dem eigentlichen Ausfüllen müsst Ihr das US-Konsulat auswählen, in dem Ihr den Antrag stellen möchtet. Für Deutschland ist das die Botschaft in Berlin und die Konsulate in München und Frankfurt am Main, für Österreich die Botschaft in Wien und für die Schweiz die Botschaft in Bern.

1 – Klickt jetzt auf Start an Application

2 – Legt eine Sicherheitsfrage fest (Diese braucht Ihr wenn Ihr Euren Antrag erneut aufrufen wollt unter Upload an Application oder Retrieve an Application)

3 – Beantwortet jetzt alle Fragen wahrheitsgemäß!

4 – Ladet Euer Foto hoch (mehr dazu im nächsten Abschnitt)

5 – Überprüft unbedingt alle Eure Angaben unter Review

Durch das elektronische Unterzeichnen des Formulars DS-160 bestätigt Ihr, dass alle darin angegebenen Informationen richtig und zutreffend sind. Jede ungenaue oder falsche Darstellung der Tatsachen kann dazu führen, dass Euch die Einreise verweigert wird. Bitte vergewissert Euch, dass alle Antworten korrekt und vollständig sind.

6 – Übermittelt das Formular indem Ihr Submit anklickt

Nach Einreichen des Formulars wird Euch eine Bestätigungsseite per Mail zugeschickt. Druckt diese bitte unbedingt aus! Die Strichcode Nummer auf der Seite benötigt im weiteren Verlauf der Beantragung. Die gedruckte Seite braucht Ihr ebenfalls für euer Interview im Konsulat oder der Botschaft.

Überprüft noch einmal alle Angaben, vor allem ob Ihr das richtige Konsulat ausgewählt habt. Wenn Ihr Euch dafür entscheidet, in ein anderes Konsulat zu gehen, müsst Ihr den Antrag erneut ausfüllen.

Das Foto

Am Ende des Fragenkatalogs müsst ihr ein digitales, biometrisches Passfoto im amerikanischen Format 5 x 5 cm online hochladen. Die Datei darf allerdings nicht größer sein als 240 KB. Bitte beachtet, dass Brillen nicht erlaubt sind, nehmt diese vor der Aufnahme also ab.

Wenn das Foto den Vorgaben entspricht, erscheint ein grünes Häkchen. Andernfalls müsst Ihr Anpassungen vornehmen bzw. ein anderes Foto benutzen und es erneut versuchen.

Das U.S. Department of State stellt auf der DS-160 Antragsseite im Übrigen ein „Photo Cropping Tool“ zur Bearbeitung der Fotos zur Verfügung und informiert darüber hinaus über die aktuellen Visa-Fotobestimmungen, die Website ist allerdings nur auf Englisch verfügbar.

Die Kosten für ein Touristenvisum in die USA belaufen sich auf 160€. Diese Gebühr muss nach dem Ausfüllen des DS-160 Formulars an das Konsulat oder die Botschaft überwiesen werden.

Mehr über dieses Thema

Infrastruktur

Viele kubanische Städte bestehen schon seit mehr als 500 Jahren und bewahren noch immer den Zauber der angehaltenen Zeit. Besonders bekannt dafür ist die Kolonialstadt Trinidad, die im Zentrum der Insel liegt. Oder auch die Altstadt Havannas, das sogenannte Ha

Gebäude in Havanna

Strände

Kuba ist weltweit bekannt für seine weißen, von Palmen umgebenen Sandstrände und sein türkisfarbenes Wasser. Und das nicht umsonst, denn Kuba besteht aus einer Vielzahl an Inseln und damit auch an Stränden.

Palmen am Strand in Playa Larga

Wandern: Entdeckt Kuba zu Fuß!

Durch die große Vielfalt an Reliefs, Routen und Landschaften wird Kuba zum Wandern immer beliebter. In Kuba findet Ihr Wandertouren für jeden Geschmack. Ob Ihr kurze und leichte Routen oder mehrtägige Herausforderungen bevorzugt, hier werdet Ihr fündig!

Reisende wandern durch die Sierra Maestra

Klettern

Ihr liebt es an Felsen entlang zu klettern? Dann wird Kuba Euch begeistern. Allein in Viñales gibt es mehr als hundert verschiedene Kletterrouten. Stellt Euch der Herausforderung, genießt die Natur Kubas und erlebt auf Eurer Kubareise eine Portion Action!

Blick aufs Viñalestal

Unsere Reisevorschläge

Wir sind Reisespezialisten für Individualreisen nach Kuba! Von Oldtimer-Reisen, Familienreisen bis hin zu Tauchreisen, entdeckt hier unsere Reisevorschläge und fragt uns nach Eurer persönlichen Kuba-Reise.

  • Personen vor Blick auf Havanna

    Singlereise durch Westkuba

    13 Tage
    Rundreise

    ab 1.899 €
    pro Person (exkl. Flug)

    • Exklusive Aktivitäten und schöne Strände
    • Entdeckung des Tabaktals von Viñales
    • Besuch des Wasserfalls "El Nicho”
    Mehr Infos
  • Taucher auf Boot in Trinidad
    • Kultur
    • Tauchen
    • Wasseraktivitäten
    • Strand

    Kuba Tauchreise

    15 Tage
    Rundreise

    ab 2.490 €
    pro Person (exkl. Flug)

    • La Dama del Caribe
    • Cayo Piedras del Norte Marine Park
    • Guajimico: Steilwandtauchen
    Mehr Infos
    • Gruppenreise

    VIP-Reise – die Perle der Karibik

    11 Tage
    Rundreise

    ab 10.290 €
    pro Person (inkl. Flug)

    • City Art Tour in Havanna durch die Ateliers einiger der wichtigsten Künstler der Insel
    • Segeln entlang der Küstenlinie von Havanna
    • Jam-Session & Abendessen mit Mitgliedern des Buena Vista Social Club
    Mehr Infos
  • Ein Oldtimer fährt durch die Straßen der kubanische Hauptstadt Havanna in Kuba.
    • Kultur
    • Strand
    • Entspannung
    • Nachtleben

    Kuba Kompakt

    9 Tage
    Rundreise

    ab 980 €
    pro Person (exkl. Flug)

    • Stadttour durch Havanna
    • Wanderung, Ausritt oder Fahrradtour durch das Viñalestal
    • Entspannen an den Stränden der Schweinebucht
    Mehr Infos
  • Eine Frau schaut über der Sierra Maestra Nationalpark
    • Strand
    • Abenteuer
    • Natur
    • Nachtleben

    Grüner Osten Kubas

    12 Tage
    Rundreise

    ab 1.290 €
    pro Person (exkl. Flug)

    • Erkundungstour von Holguín
    • Entspannen an Stränden von Cayo Saetía
    • Wanderungen von Baracoa aus
    Mehr Infos