Strände Kuba besitzt die größte Menge an Inseln der Karibik

Playa-Larga-1-aspect-ratio-1920-600
Kuba ist weltweit bekannt für seine weißen Sandstrände und sein türkisfarbenes, von Palmen umgebenes Wasser. Und das nicht umsonst, denn Kuba besitzt die größte Menge an Inseln der Karibik und damit auch an Stränden.

In Kuba findet Ihr eine Abwechselung, da Kuba von verschiedenen Meeren umgeben ist. Im Norden und Nordwesten grenzt die Insel an den Golf von Mexiko, sowie den Atlantischen Ozean, der Süden der Insel liegt wiederum am Karibischen Meer.

Da es so viele schöne Strände gibt, sind diese leicht zu finden, und das frei von großen Menschenmengen und voller Ruhe – perfekt für ein paar Tage Strandurlaub. Varadero und die Cayos des Nordens sind nur einige von der unendlichen Liste von Stränden mit türkisfarbenem Wasser, die diesen Inselarchipel umgeben. Möchtet Ihr wissen, welche Strände Ihr in Kuba besuchen solltet? Lest weiter und entdeckt unsere Liste der 10 besten Strände in Kuba.

10: Playa Ancón

Nur wenige Minuten von der schönen Stadt Trinidad entfernt könnt Ihr diesen Strand mit klarem Wasser finden. Die besten Strände Kubas befinden sich in der Regel an der Nordküste, wobei dieser Strand eine Ausnahme darstellt. Außerdem hat er die Besonderheit, dass er sehr nahe an der Stadt liegt.

Was auch eine Seltenheit ist, da es in Kuba keine Strände gibt, die so nah an einer Stadt wie dieser liegen. Wegen seiner Lage, des klaren Wassers und des feinen Sandes nehmen wir ihn in diese Liste auf. Hier gibt es außerdem noch einen wichtigen Tauchhotspot. Und wenn Ihr Liebhaber von Meeresfrüchten seid, findet Ihr in der nahe gelegenen Gemeinde Casilda einige der besten Meeresfrüchte-Restaurants Kubas.

9: Playa Esmeralda (Guardalavaca)

Blaues Wasser und blauer Himmel am Strand von Guardalavaca

In dieser Region im Osten der Insel befinden sich einige der besten Strände Kubas. Guardalavaca ist der berühmteste von ihnen. Doch ganz in der Nähe liegt Playa Esmeralda – ein wahres Tropenparadies wegen seiner ruhigen Gewässer und seines feinen Sandes.

In dieser Zone gab es wichtige Siedlungen der kubanischen Ureinwohner, die diese Strandgebiete vor der spanischen Eroberung bewohnten. Heute gibt es einen Weg, der “Las Guanas” heißt. Auf diesem könnt Ihr etwas über die lokale Fauna sowie über die Lebensweise der ersten Bewohner der Insel erfahren. Der Weg endet an einer Felswand mit unglaublicher Aussicht auf das Meer.

8: Varadero

Genießt die schöne Strande in Varadero während Eures Urlaubs auf Kuba

Zweifellos der berühmteste Strand Kubas und der meistbesuchte. Diese Halbinsel verfügt über einen 25 Kilometer langen Strand, der jährlich von bis zu 1,7 Millionen Menschen besucht wird. Er ist der wichtigste Strand der Karibik. Dennoch erlaubt es seine große Ausdehnung, auch fast jungfräuliche Orte zu finden. Und in seinen Zonen finden sich unterschiedliche Wassersportaktivitäten.

Es ist außerdem berühmt für sein Nachtleben, sowie für die Ausübung von Sportarten wie Windsurfen. Die Winde dort sind konstant und sein Wasser ist flach, so dass er ein unter Praktikern verehrter Ort ist. Wenn Ihr zu den nahe gelegenen Inseln segeln möchtet, habt Ihr die Möglichkeit, Cayo Blanco zu besuchen – ein kleines, weißes, sandiges Cayo.

7: Cayo Coco

Die weiße, paradiesische Sandstrände auf Cayo Coco

Cayo Coco ist eine der größten Inseln des kubanischen Archipels. Es gehört zu den berühmten Jardines del Rey (dt. Königsgärten). Ein System von Cayos und kleinen Inseln voller paradiesischer Strände. Diese Cayos sind durch eine sehr flache Plattform verbunden. Ihr könnt also vor der Küste laufen, ohne komplett im Wasser zu sein.

Einer seiner schönsten Strände ist Playa Larga. Es sieht fast aus wie ein riesiges natürliches Schwimmbad mit türkisen, grünen und elektrisch blauen Farben, auf dem man mit dem Wasser um die Taille laufen kann. Cayo Coco ist im internationalen Tourismus sehr bekannt, so dass einige seiner Strände sehr gut besucht werden können. Aber es gibt viele andere wie Playa Larga, die weniger bekannt und ein wahres Paradies sind.

Das Gebiet ist ein Naturschutzgebiet. Daher ist es ideal für die Beobachtung von Vögeln wie Flamingos und anderen Zugvögeln. Es ist auch für sein Meeresleben berühmt. Wenn Ihr also ein Liebhaber des Meeres seid, empfehlen wir Euch, hinauszufahren und die Gegend zu umsegeln. Als Tipp: Hier könnt Ihr mit die unglaublichsten Sonnenuntergänge in Kuba erleben.

6: Cayo Jutías

Spaziergänge an den Stränden von Cayo Jutía

Wesentlich näher an Havanna liegt Cayo Jutias. Ein Cayo in der Provinz Pinar del Rio, das in einem Tag von Viñales aus besichtigt werden kann. Das Cayo hat keine Hotels oder Einrichtungen jeglicher Art, in denen Ihr übernachten könnt. Daher ist es eine gute Option, wenn Ihr abenteuerlustig seid und am Strand zelten möchtet.

Wir empfehlen Euch jedoch, Wasser, Nahrung und Mückenschutz mitzubringen. Die Cayos sind vor allem in der Dämmerung und in der Nacht voller Moskitos. Der schönste Bereich des Cayos ist sein südliches Ende. Völlig jungfräulich und isoliert. Auch wenn Ihr hier nicht zelten möchtet, könnt Ihr es in einer Tagestour von Viñales aus mit unserem “one day in the Paradise” besuchen.

Bei dieser Aktivität bringen wir Euch auf das Cayo, wo Ihr einen kompletten Tag an diesem fabelhaften Strand entspannen könnt. Ihr werdet auch ein Mittagessen mit Meeresfrüchten direkt am Strand zu Euch nehmen.

5: Isla de las Iguanas (Cayo Rico)

Ganz in der Nähe von Cayo Largo del Sur liegt die Isla de las Iguanas (dt. Insel der Leguane), eines der beeindruckendsten Gebiete der kubanischen Karibik, umgeben von kristallklarem Wasser, Riffen und natürlichen Pools. Um dorthin zu gelangen, müsst Ihr ein Boot aus dem Yachthafen von Cayo Largo nehmen. Die Fahrt dauert 15 Minuten durch kristallklares, blaues Wasser, wo die Landschaft nach und nach zu einem wunderschönen Naturpool wird.

Die Insel ist völlig unberührt und eine große Gemeinschaft von Leguanen lebt dort. Deshalb ihr Name, es wird empfohlen, ihren Raum zu respektieren, um sie nicht zu stören. In diesen klaren Gewässern werdet Ihr auch leicht Seesterne finden. Im Norden der Insel findet Ihr ein Naturschwimmbad, wo Ihr sie in großer Zahl sehen könnt. Es wird empfohlen, sie nicht aus dem Wasser zu nehmen, da dies ihr Leben gefährden würde.

4: Playa Pilar (Cayo Guillermo)

Nördlich der Hauptinsel und auch in den Jardines del Rey findet man diesen wunderschönen Strand, der in den Listen der schönsten Strände Kubas nicht fehlen darf. Es handelt sich um einen fast jungfräulichen Strand, umgeben von riesigen Sanddünen und hohen Palmen, die ihm in Kombination mit seinem blauen und klaren Wasser einen paradiesischen Aspekt verleihen.

Er ist durch seinen weißen dünnen Sand und ruhigen Gewässern in Türkisfarben gekennzeichnet. Sein Meeresboden mit der Korallenbarriere, empfängt Fische aller Formen und Farben. Dies macht es ideal zum Schnorcheln. In der Nähe gibt es einen Tauchpunkt und ein Delphinarium, von wo aus man in diesem System kleiner paradiesischer Inseln segeln kann.

3: Playa Sirena (Cayo Largo del Sur)

Dieses wunderschöne Cayo befindet sich im Süden der Insel Kuba und gehört zum Archipel Los Canarreos. Bei diesem Archipel, so wie bei den Jardines del Rey, handelt es sich um ein System von Inseln und Inselchen, die durch eine Meeresplattform von geringer Ausdehnung miteinander verbunden sind. Cayo Largo im Süden ist eine ihrer größten Inseln. Und auf dieser finden sich mehrere paradiesische Strände, unter anderem z.B. Playa Sirena.

Der Strand ist etwas weit von den Hotels entfernt und Ihr könnt vom Hotel aus mit dem Taxi fahren. Seine Gewässer sind von beeindruckender türkiser Farbe und recht wenig besucht. Dort findet Ihr ein Restaurant am Meer, in dem Ihr Meeresfrüchte und tropische Säfte genießen könnt. Es ist das wahre Bild des tropischen Paradieses.

2: Cayo Levisa

Paradiesische Aussichten von den schönsten Stränden Kubas auf Cayo Levisa

Diese 42 Quadratkilometer große Insel ist einer der unberührtesten Orte Kubas. Sie liegt in der Provinz Holguin und hat nur ein Hotel mit kleinen Hütten. Wir empfehlen jedoch den Ausflug mit dem Katamaran von Guardalavaca aus.

Das Cayo besteht aus felsigen Kalksteinformationen. Dafür mischen sich seine Strände aus klarem Sand mit Felsen von großer Höhe und schaffen dabei ganz ungewöhnliche Szenarien für die Karibik. Es ist möglich, viele Buchten zwischen den Felsen zu finden, in denen Ihr das Meer ganz für Euch allein genießen könnt.

Top 1: Playa Paraíso (Cayo Largo del Sur)

Der Name macht diesem Strand alle Ehre. Auch in Cayo Largo del Sur befindet sich der vielleicht schönste Strand Kubas. Seine Gewässer sind so transparent, dass es unwirklich erscheint. Sein weißer Sand bildet kleine Inseln in Küstennähe. Die Landschaft ist eine Ode an die Karibik mit weißem Sand und türkisfarbenem Wasser.

Mehr über dieses Thema

Verwandte Reisen

Tauchreise – von West nach Ost

21 Tage Rundreise
Ab 1.790 €
PRO PERSON (EXKL. FLUG)

Wollt Ihr wirklich alle Facetten Kubas erleben? Dann lohnt sich eine Reise vom Westen bis in den abgelegenen, aber allemal sehenswerten, Osten der Insel.

Flitterwochen in der Karibik Winter 2020

14 Tage Rundreise
Ab 3.399 €
PRO PERSON (EXKL. FLUG)

Feiert Eure Hochzeit zu zweit oder mit Freunden und Familie während Eures ein-, zwei- oder dreiwöchigen Urlaubs in Kubas beliebtestem Badeort. Gemeinsam genießt Ihr die wunderschöne Natur sowie die weißen Sandstrände Varaderos.

Kuba im Oldtimer

15 Tage Rundreise
Ab 1.578 €
PRO PERSON (EXKL. FLUG)

Wenn Ihr Euch wirklich etwas ganz Besonderes gönnen wollt, dann erlebt Ihr Kuba mit einem Oldtimer und kubanischem Fahrer.

Kuba für Familien

9 Tage Rundreise
Ab 715 €
PRO PERSON (EXKL. FLUG)

Familienurlaub ist immer etwas ganz Besonderes, weil Ihr als Familie Euch extra Zeit füreinander nehmen könnt. Vor allem von einer Kuba Rundreise werden häufig viele schöne Erinnerungen für das Familienalbum mit nach Hause gebracht. Für viele ist die Kubareise