Mietwagen: Fahren auf Kuba Mit eigenen Tempo durch Kuba reisen

DSC02486_2017_1914-aspect-ratio-1920-600
Haltet unterwegs an, um zu entdecken, die Landschaft zu bewundern und eine Pause zu genießen. Um sicher mit Eurem Mietwagen zu fahren, findet Ihr hier Informationen über das Fahren, die Straßenarten in Kuba und andere nützliche Details.

Die Wahl eines Mietwagens als Transportmittel auf Kuba

Reist in Eurem eigenen Tempo und haltet unterwegs an, um zu entdecken, die Landschaft zu bewundern, eine Pause zur Entspannung einzulegen oder Fotos zu machen. Im Gegensatz zu anderen Transportmitteln, wie dem Bus oder Transferwagen, könnt Ihr bei Eurer Rundreise mit dem Mietwagen die ausgetretenen Pfade verlassen, kleine Straßen befahren und die Geheimnisse der Insel entdecken.

Mit Eurem Mietwagen könnt Ihr in prächtige Nationalparks wie das Vallee de Viñales fahren, um zu wandern und Tabakplantagen zu besuchen. Dieser Nationalpark befindet sich im Westen Kubas und ist einer der schönsten Teile der Insel. Ihr könnt auch das Valle de Los Ingenios in der Nähe von Trinidad entdecken, das wegen seiner kolonialen Zuckerplantagen zum UNESCO-Weltkulturerbe gehört. Außerdem sind die Inseln Cayo Coco oder Cayo Santa Maria, die durch einen Damm mit dem Festland verbunden sind, leicht zu erreichen. Entspannung an den paradiesischen Stränden mit weißem Sand und türkisfarbenem Wasser erwartet Euch.

Wenn Ihr Euch für einen Mietwagen für Euren Urlaub in Kuba entscheidet, genießt Ihr einen Komfort und echte Freiheit, dieses Traumziel im eigenen Tempo zu entdecken.

Für weitere Informationen oder wenn Ihr eine Mietwagentour buchen wollt klickt hier, oder kontaktiert uns per Mail oder Telefon.

Kategorien der Mietwagen

Je nach Anzahl der Passagiere stehen verschiedene Fahrzeugkategorien für Eure Rundreise zur Verfügung. Wir können sie ausführlicher besprechen und das für Euch passende Angebot für Eure Reise finden und auch buchen.

Zwei Kuba-Reisende öffnen ihren Mietwagen

Der Kleinwagen (Económico)

Dieser Wagen eignet sich wenn Ihr mit 2 bis 3 Personen mit zwei großen Koffern reisen wollt. Verfügbare Modelle sind in der Regel der Hyundai Atos, Peugeot 206, Peugeot 208, Kia Picanto, Geely CK. Die Económicos sind mit Klimaanlage und Radio ausgestattet. Wenn Ihr früh dran seid mit der Planung, könnt Ihr evtl. noch aussuchen ob Ihr lieber per Gangschaltung oder mit Automatikgetriebe fahren wollt. Auch hierzu beraten wir Euch gerne.

Der Mittelklassewagen (Medio)

Dieser mittelgroße Wagen eignet sich für Rundreisen mit Gruppen von 3 bis 4 Personen mit zwei großen Koffern und zwei Handgepäckstücken. Verfügbare Modelle sind in der Regel Skoda Fabia Sedan, Kia Rio, Emgrand EC718, Peugeot 301 TA, BYD F5, MG 5, MG GT, usw. Die Autos sind mit Klimaanlage und Radio ausgestattet und auch bei dieser Kategorie können wir versuchen, Euren Wünschen wie Gangschaltung oder Automatik nachzukommen.

Der große Mittelklassewagen (Medio Alto)

Dieser große Mittelklassewagen eignet sich für Gruppen von 4 bis 5 Personen mit zwei großen Koffern und zwei Handgepäckstücken. Verfügbare Modelle sind in der Regel der Hyundai Sonata, Emgrand 820, Kia Carens, BYD G6, Renault Latitude, VW Passat usw. Auch die Wagen dieser Kategorie sind mit Klimaanlage und Radio ausgestattet.

Ein Bild eines Mittelklasse Mietwagens

Fahren in Kuba

Verkehrsregeln in Kuba

Autofahren in Kuba ist nicht viel anders als das Fahren in Deutschland. In Kuba fährt man auch auf der rechten Straßenseite, und die Straßenverkehrsregeln sind fast identisch mit der deutschen Straßenverkehrsordnung. In Kuba gibt es keine besonderen Regeln für das Fahren von Fahrzeugen.

Die Geschwindigkeitsbegrenzungen in Kuba können von 100 bis 120 km/h auf Schnellstraßen, 90 km/h auf Nationalstraßen und 50 km/h in Städten variieren.

Die Straßen in Kuba

Die kubanischen Straßen sind in bestimmten Regionen in recht gutem Zustand und vor allem sehr ruhig. Außer vielleicht auf den “autopistas” rund um Havanna, die viel Verkehr haben können. Ansonsten fährt man eher gemütlich und wird zwischendurch immer wieder von vorausfahrenden Kutschen, Fahrrädern oder Mopeds ausgebremst.

Wenn Ihr abseits der Hauptverkehrsstraßen fahren möchtet oder Eure Rundreise bis in den Osten des Landes führt, stellt Euch auch auf unbefestigte, nicht asphaltierte Wege mit ein paar Schlaglöchern ein. Hier gilt schlicht und einfach langsam fahren und dann kann man auch diese Straßen ohne Probleme meistern. Der Vorteil: wer langsam fährt, sieht viel mehr!

Die Hauptschwierigkeit beim Autofahren in Kuba ist das Fehlen von Straßenschildern sowie das Fehlen von GPS. Ihr könnt jedoch Karten im Voraus auf Euer Smartphone herunterladen oder es auf die altmodische Art und Weise tun und eine Straßenkarte verwenden!

Bei Cuba Buddy empfehlen wir, aufgrund des Zustands einiger Straßen und wegen der allgemein schlechten bzw. nicht vorhandenen Beleuchtung, nicht nachts zu fahren. Die Kubaner machen das im Übrigen genauso.

Reisende fahren mit ihren Mietwagen durch Kuba

Tankstellen

Ihr könnt an jeder Tankstelle tanken, an der CUC (konvertierbarer kubanischer Peso) akzeptiert wird. Diese Tankstellen sind speziell gekennzeichnet und gut sichtbar. Es ist wichtig zu beachten, dass Ihr nicht zu einer normalen “Peso”-Tankstelle für Einheimische fahrt, da Ihr dort als Tourist nicht tanken könnt! Es ist auch nützlich, sich im Voraus über Tankstellen zu erkundigen, denen der Treibstoff ausgeht oder die keinen Strom haben. Letzteres ist besonders wichtig, wenn Ihr mit Kreditkarte bezahlt. Wenn Ihr eine Reise mit Cuba Buddy bucht, können unsere Kollegen vor Ort Euch dazu beim Meet & Greet wertvolle Infos mit auf die Reise geben.

Fahrt am besten vorausschauend: Habt die Tankanzeige im Blick und versucht, den Tank so oft wie möglich aufzufüllen – auch wenn er noch recht voll ist. Es kann vorkommen, dass die Zapfsäulen nicht gefüllt sind oder keinen Strom haben.

Für weitere Informationen könnt Ihr unsere Seite über Tankstellen auf Kuba besuchen.

Eine Tankstelle in Kuba

Einige Begriffe auf Spanisch

Ein paar Worte auf Spanisch zu wissen, kann sehr nützlich sein, besonders wenn ihr Informationen benötigt, um Euch zurechtzufinden. Wenn Ihr Euch aus den Haupttourismusgebieten hinauswagt, werdet Ihr feststellen, dass nur sehr wenige Kubaner Englisch sprechen. Da sie dafür aber sehr kommunikativ und hilfsbereit sind, klappt die Verständigung eigentlich trotzdem immer wunderbar.

  • Rechts – derecha
  • Links – izquierda
  • abbiegen – girar
  • geradeaus – todo recto
  • Straße – calle
  • Allee – avenida
  • Ausfahrt/Ausgang – salida
  • in der Nähe von – cerca de
  • Vorher/Davor – antes
  • Nachher/Danach – después
  • Norden – norte
  • Süden – sur
  • Westen – oeste
  • Osten – este
  • Wo ist..? – ¿dónde está..?
  • Ich suche.. – estoy buscando..
  • Bitte – por favor
  • Danke – gracias

Mehr über dieses Thema

Verwandte Reisen

Kuba für Verliebte

16 Tage Rundreise
Ab 2.313 €
PRO PERSON (EXKL. FLUG)

Ihr seid (bald) frisch verheiratet und möchtet, dass Eure Flitterwochen einfach einzigartig werden? Unser Vorschlag für Euch ist eine Rundreise in Kuba, die Euch sowohl Land und Leute erfahren lässt, als auch viele romantische Augenblicke zu zweit bereithält.

Cuba Buddy Starter Kit

4 Tage Rundreise
Ab 199 €
PRO PERSON (EXKL. FLUG)

Du möchtest Kuba auf eigene Faust entdecken, aber dennoch beim Start auf Nummer sicher gehen? Dieses Starter Kit beinhaltet alles um Dir die Anreise und die ersten Tage in Havanna so einfach und sicher wie möglich zu machen.

Kuba Intensiv

16 Tage Rundreise
Ab 1.265 €
PRO PERSON (EXKL. FLUG)

Kuba ist zwar eine recht kleine Insel, jedoch bietet sie so viele verschiedene spannende Ziele. Wir haben für Euch eine Rundreise durch ganz Kuba zusammengestellt auf der Ihr die spannendsten Orte besucht und einen Gesamteindruck des Landes erhaltet!

Kuba Kompakt

9 Tage Rundreise
Ab 460 €
PRO PERSON (EXKL. FLUG)

Ihr wollt Kuba individuell entdecken, habt aber nur ein kurzes Zeitfenster zur Verfügung? Mit dieser Kompakt- Reise seid Ihr zu einem günstigen Preis schon mal gut aufgestellt und könnt innerhalb kurzer Zeit die Highlights der Insel kennen lernen.