Cayo Santa María

Die weiße Rose an der kubanischen Küste

Boot im Meer in Cayo Levisa

Das Urlaubsparadies schlechthin

Cayo Santa María ist eine Insel vor der nördlichen Zentralküste Kubas, die für ihre weißen Sandstrände und luxuriösen All-inclusive-Resorts bekannt ist. Eine Trauminsel in der Karibik!

Die in den letzten Jahren stark ausgebaute Insel ist mittlerweile zweifellos eines der beliebtesten Reiseziele in Kuba. Sie ist gesäumt von mehreren Kilometern weißer Sandstrände und makellosem türkisfarbenem Wasser. Die Insel ist ideal für Wassersport, zum Entspannen an einem der herrlichen Strände, zum Baden im türkisen Meer und für alle, die es sich in einem Luxusresort auf Kuba mal wieder richtig gut gehen lassen wollen!

Was sind Cayos?

Das Wort Cayo bedeutet übersetzt „kleine flache Insel“ und kann auf Kuba, dem Inselstaat, dem die Mehrheit aller karibischen Inseln angehört, als eine Art der Kategorisierung verstanden werden. Denn obwohl die malerischen Strände auf jeder Insel eine traumhafte Atmosphäre versprühen, ist keine Insel des Archipels wie eine andere. Und ein wichtiger Faktor, der die unzähligen Inseln unterscheidet, ist nunmal ihre Größe. Die Isla de la Juventud, beispielsweise, ist die zweitgrößte Insel des Landes und die fünftgrößte der Großen Antillen, und wird, wie der Name schon zeigt, als isla (Insel) und nicht als cayo bezeichnet. Im Gegensatz dazu steht der Insel-Geheimtipp Cayo Levisa. Diese Cayo ist weniger als einen Kilometer breit, verfügt über ein einziges Hotel und ist der perfekte Ort, um im Urlaub so richtig die Seele baumeln zu lassen. Ein ausgiebiges Nachtleben sucht man hier vergeblich, dafür findet man Ruhe, Unberührtheit, schönste Natur und einige der besten Tauchspots.

Die Cayos sind definitiv eine der must-see Sehenswürdigkeiten auf jeder Kuba Tour. Andere Cayo Reiseziele sind beispielsweise Cayo Largo, Cayo Saetía, Cayo Paredón, Cayo Coco und Cayo Blanco.

Wo befindet sich die Insel Cayo Santa Maria?

Cayo Santa María liegt vor der Nordküste von Zentralkuba im Archipel Jardines del Rey, auf Deutsch “Die Gärten des Königs”. Sie gehört zur Provinz Villa Clara und ist über eine Straße und eine Brücke mit der Stadt Caibarién auf der Hauptinsel verbunden.

Exotische Vögel

Der südliche Teil von Cayo Santa Maria ist mit Mangroven und Wäldern bedeckt, die zahlreiche endemische Arten beherbergen. Diese natürlichen Habitate machen die Insel zu einem ausgezeichneten Geheimtipp, um tropische und andere seltene Vögel zu beobachten. In Cayo Santa María habt Ihr die einzigartige Möglichkeit den kleinsten lebenden Vogel der Welt, die Bienenelfe, zu beobachten. Auch die niedlichen, farbenfrohen amerikanischen Baumwaldsänger, schwarze und weiße Kletterwaldsänger und viele der weiteren fantastischen endemischen Vögel Kubas können in Cayo Santa María betrachtet werden.

Kilometerlange weiße Sandstrände

Im Norden verfügt die 18 Quadratkilometer große Insel Cayo Santa Maria über 13 Kilometer weißen Sandstrand. Ähnlich wie Varadero, Cayo Coco oder Cayo Guillermo ist auch Cayo Santa María ein kleines Paradies für Liebhaber von All-inclusive-Resorts. Im Gegensatz zu den anderen großen kubanischen Badeorten wurde Cayo Santa Maria, das wegen seiner weißen Sandstrände den Spitznamen Rosa Blanca de los Jardines del Rey trägt, erst relativ spät, etwa Ende der 1990er Jahre, für den Tourismus geöffnet.

Welche sind die schönsten Strände?

Der Strand Playa Perla Blanca ist der nördlichste Strand von Cayo Santa María und bietet mit seinem feinen, weißen Sand einen unvergleichlichen Ort zum Ausruhen, an dem man Delfine oder andere Tiere, wie tropische Fische und Seesterne, entdecken kann.

Playa Las Gaviotas ist ein Strand, der sich durch seine unberührte Umgebung auszeichnet und an dem man schnorcheln und einen unglaublichen Meeresboden bewundern kann. Außerdem gibt es am Playa Las Gaviotas malerische Hütten, in denen man sich eine Auszeit von der Sonne gönnen kann.

Playa La Estrella ist der längste der zehn traumhaften Strände von Cayo Santa María. Es geht nichts über die Erholung im weichen, weißen Sandstrand und im kristallklaren, türkisen Meer von Cayo Santa María.

Wenn Ihr Euch fürs Tauchen interessiert, ist der Strand Playa Periquillo wahrscheinlich am besten für Euch geeignet. Hier könnt Ihr die spektakulären Korallenriffe und den farbenprächtigen Meeresboden auf einer individuellen Entdeckungsreise erkunden. Alternativ könnt Ihr an dem Tauchzentrum, das sich in der Marina Gaviotta auf der nahegelegenen Insel Cayo las Brujas befindet, an einem der zahlreichen Ausflüge teilnehmen. Hier werden Tauchabenteuer für alle Niveaus angeboten. Der Transport zwischen Eurem Hotel und dem Yachthafen ist bei der Buchung immer inbegriffen.

Sehenswürdigkeiten

Parque natural Topes de Collantes

Im äußersten Südosten von Cayo María befindet sich ein Naturreservat, ein geschütztes Gebiet abseits der großen Touristenkomplexe. Das Refugium ist von Wanderwegen durchzogen, die dazu einladen, die Fauna und Flora der Insel zu entdecken. Hier befinden sich auch der Playa Las Gaviottas und eine kleine Bucht, die Ensenada de Santa María.

Santa Clara

Santa Clara, die Hauptstadt der Provinz Villa Clara, ist vor allem als die „Stadt des Che“ bekannt. Ernesto „Che“ Guevara gewann im Dezember 1958 die legendäre Schlacht von Santa Clara. Sein Leichnam wurde 1997 dort beigesetzt, nachdem er 30 Jahre nach seinem Tod aus Bolivien überführt worden war.

Remedios

Remedios, 45 Kilometer von Santa Clara entfernt, ist eine hübsche Kolonialstadt. Sie ist eine der ältesten Städte Kubas und ihre Hauptkirche ist sogar die zweitälteste Kirche des Landes. Remedios ist der ideale Ort, um ein anderes, raueres und authentischeres Kuba zu entdecken.

Plaza La Estrella

Das Pueblo la Estrella ist ein künstlich angelegter Touristenort zwischen den einzelnen Hotelanlagen. Hier gibt es einige Restaurants, sowie kleinere Geschäfte, die Souvenirs verkaufen. Wer ein bisschen shoppen will, ist hier genau richtig.

Sehenswertes

Entdecken Sie die spannendsten Sehenswürdigkeiten in Cayo Santa María

Eindrücke von Cayo Santa María

Entdeckt das Karibikparadies

Praktische Informationen

Häufig gestellte Fragen - Für Euch beantwortet

Wie ist das Wetter in Cayo Santa María?

  • Das Klima in Cayo Santa María tropisch, es ist also immer sehr warm - perfektes Badewetter!

  • Von Mai bis Oktober steigt die Tagestemperatur durchschnittlich auf über 30 Grad.

Kann ich in Cayo Santa María tauchen?

  • Cayo Santa María eignet sich ausgezeichnet fürs Tauchen!

  • Das Tauchzentrum in der Marina Gaviotta bietet Tauchausflüge für alle Niveaus an.

Wie komme ich am besten nach Cayo Santa María?

  • Wenn ihr von Deutschland aus anreist lohnt sich ein Flug nach Varadero oder in die Stadt Santa Clara.

  • Von dort aus könnt ihr einen Leihwagen mieten oder per Taxi oder Hoteltransfer nach Cayo Santa María fahren.

Das Wichtigste vor Eurer Reise

Hier findet Ihr alles, was Ihr vor Eurer Reise wissen müsst

Brauche ich ein Visum für die Einreise nach Kuba? Welche Fluggesellschaften fliegen nach Kuba? Wann ist die beste Reisezeit? All dies beantworten wir Euch natürlich ausführlich, damit Ihr bestens vorbereitet seid und Eurer Reise nichts im Weg steht!

  • Beste Reisezeit Kuba

    Ihr plant eine Kuba-Reise und wollt wissen, wann die beste Reisezeit für eine Reise auf der karibischen Insel ist? Dann haben wir gute Neuigkeiten für Euch: Kuba ist das ganze Jahr über ein großartiges Urlaubsziel.

    Strand von Playa Maguana, Kuba
  • Kuba Flüge

    Um Eure Reise so angenehm wie möglich zu machen, solltet Ihr Euch vor Abflug bereits um den Rückflug gekümmert haben. Dieser muss bei der Einreise oftmals nachgewiesen werden. Wir von Cuba Buddy unterstützen Euch gerne bei der Suche nach dem passenden Flug!

    Flugzeug auf Startbahn in Kuba
  • Einreise Kuba

    Die Bestimmungen für die Einreise in Kuba unterscheiden sich von denen vieler anderer Länder. Daher ist es wichtig, dass Ihr Euch vorab genau darüber informiert und bei der Einreise alle nötigen Dokumente beisammen habt.

    Verschieden Reisedokumente, bereit für Kuba