Trinidad

Freiluftmuseum und Wanderparadies

Panorama Blick auf Trinidad

Die Zeit in Trinidad wurde angehalten

Zwischen den Bergen der Sierra der Sierra del Escambray, inmitten einer malerischen Landschaft im Süden des Landes liegt das bunte Städtchen Trinidad. Trinidad ist eine der ersten und ehemals reichsten Städte der Karibik, und dies wird auch vom Stadtbild widergespiegelt.

Allein ein Spaziergang, durch die von den pastellfarbenen Häusern beschatteten, und hier und da durch Marktstände belebten, Straßen der Altstadt, ist eines von Trinidads Highlights und erlaubt Euch die Stadt am allerbesten zu erleben.

Die Stadt ist umgeben von zahlreichen Ausflugszielen; ob weißer Sandstrand, hohe Wasserfälle oder dem Valle de los Ingenios, Trinidad bietet Abwechslung pur. Geschichte, Natur und freundliche Einwohner machen Trinidad zu einem herausstechenden Reiseziel, das bei keiner Kuba Reise fehlen darf.

Zwischen bunten Häusern und Kopfsteinpflaster

Trinidad ist eine der am besten erhaltenen Städte der Blütezeit des kubanischen Zuckerhandels. Das koloniale Straßenbild und die Prachtbauten um den Plaza Major, sowie die außerhalb der Stadt liegenden Zuckerrohrplantagen vom Valle de los Ingenios wurden nach einem umfangreichen Restaurierungsprojekt in den 1980er Jahren zum Teil des UNESCO Weltkulturerbes erklärt. Grund dafür ist die historische Signifikanz der Region als Zentrum des Zuckerhandels im 18. und 19. Jahrhundert.

Das Leben in Trinidad dreht sich um den Plaza Major. Der Marktplatz Trinidads ist das Herz der Stadt und quasi ein Freiluftmuseum für spanische Kolonialarchitektur. Der historische Platz besteht aus verkehrsfreien Kopfsteinpflaster-Straßen, auf denen man gerne mal die ein oder andere Pferdekutsche entlangtrotten sehen kann, bonbonfarbenen Häusern und bedeutsamen Bauwerken aus der Kolonialzeit wie der Santísima Trinidad Cathedral.

Alle bedeutenden Museen der Stadt, wie das Museo Romántico und das Architekturmuseum, befinden sich nur ein paar Gehminuten vom Plaza Major entfernt.

Viel zu sehen, viel zu erleben

Wer denkt, dass Trinidad nur für Städteliebhaber etwas zu bieten hat, liegt falsch. Rings um die Stadt herum befinden sich zahlreiche einzigartige Ausflugsziele mitten  in die Natur. Der paradiesische Strand Playa Ancon ist von Trinidad aus nur 15 Minuten mit dem Auto entfernt. Auf Euch wartet ein weißer Sandstrand und das türkisblaue Wasser der Karibik.

Ebenfalls nicht weit von der Stadt befindet sich der Topes de Collantes Nationalpark. Dieses Naturreservat erstreckt sich über eine Fläche von 110 Quadratkilometern und bietet viele tolle Wanderrouten quer durch den Regenwald und zu den vielen malerischen Wasserfällen des Parks. Wer keine Lust auf Wandern hat kann sich hier auch ein Auto mieten oder auf dem Rücken eines Pferdes das Gebiet erkunden.

Das Valle de Los Ingenios kurz vor den Toren der Stadt lädt natürlich auch zum Entdecken ein. Wanderliebhaber müssen sich in Trinidad also nicht nur mit den schmalen Straßen der Altstadt zufriedengeben.

Vergangenheit verstehen bedeutet Gegenwart verstehen

Die Geschichte Trinidads ist sowohl interessant als auch erschreckend. Die Stadt galt als Zentrum der Zuckerrohrhandels im 18. Und 19. Jahrhundert und damit einhergehend auch als Hotspot für die Versklavung unzähliger Menschen aus Westafrika. Die Arbeit der Sklaven auf den Zuckerrohrfeldern rund um die Stadt führte zu dem gigantischen Reichtum, den die Stadt einst vorweisen konnte.

Heute dienen die sogenannten Herrenhäuser und die stillgelegten Zuckerrohrplantagen als Erinnerung und Denkmal dieser dunklen Geschichte der Stadt. Für alle, die sich für die Geschichte der Sklaverei in der Karibik interessieren, bietet eine Reise nach Trinidad nicht nur Erkenntniss, sondern auch das Verständnis über das Zwischenspiel von Kolonialisierung, Kapitalismus und Sklaverei.

Sehenswertes

Entdecken Sie die spannendsten Sehenswürdigkeiten in Trinidad

Eindrücke von Trinidad

Entdeckt das Freiluftmuseum Trinidad

Praktische Informationen

Häufig gestellte Fragen - Für Euch beantwortet

Gibt es in Trinidad einen Strand?

  • Tatsächlich gibt es unweit von Trinidad den traumhaften Karibikstrand Playa Ancón

  • Die 7 Kilometer können entweder mit dem Fahrrad oder Taxi zurückgelegt werden.

Wie ist das Wetter in Trinidad?

  • In Trinidad herrscht tropisches Klima, es wird also nie wirklich kalt.

  • Mit einer Tagestemperatur von 32 Grad ist Juni der wärmste Monat

Welche Ausflüge kann man von Trinidad aus machen?

  • Einen Ausflug in das Valle de los Ingenios sollte man sich bei einer Reise nach Trinidad nicht entgehen lassen.

  • Die Guanayara Wasserfälle im Nationalpark Parque Nacional Topes di Collantes ist ebenfalls ein tolles Ausflugsziel

Das Wichtigste vor Eurer Reise

Hier findet Ihr alles, was Ihr vor Eurer Reise wissen müsst

Brauche ich ein Visum für die Einreise nach Kuba? Welche Fluggesellschaften fliegen nach Kuba? Wann ist die beste Reisezeit? All dies beantworten wir Euch natürlich ausführlich, damit Ihr bestens vorbereitet seid und Eurer Reise nichts im Weg steht!

  • Beste Reisezeit Kuba

    Ihr plant eine Kuba-Reise und wollt wissen, wann die beste Reisezeit für eine Reise auf der karibischen Insel ist? Dann haben wir gute Neuigkeiten für Euch: Kuba ist das ganze Jahr über ein großartiges Urlaubsziel.

    Strand von Playa Maguana, Kuba
  • Kuba Flüge

    Um Eure Reise so angenehm wie möglich zu machen, solltet Ihr Euch vor Abflug bereits um den Rückflug gekümmert haben. Dieser muss bei der Einreise oftmals nachgewiesen werden. Wir von Cuba Buddy unterstützen Euch gerne bei der Suche nach dem passenden Flug!

    Flugzeug auf Startbahn in Kuba
  • Einreise Kuba

    Die Bestimmungen für die Einreise in Kuba unterscheiden sich von denen vieler anderer Länder. Daher ist es wichtig, dass Ihr Euch vorab genau darüber informiert und bei der Einreise alle nötigen Dokumente beisammen habt.

    Verschieden Reisedokumente, bereit für Kuba