Motorrad und Roller Authentische Relikte auf zwei Rädern

DSC04954_2017_3341-aspect-ratio-1920-600
Obwohl Kuba weltweit eher für seine klassischen und eleganten Oldtimer bekannt ist, verbirgt die Insel auch eine der schönsten Biker-Szenen der Welt. Hier wurden Legenden wie die Harley Davidson, Triumph, Norton und eine der größten MZ-Flotten erhalten.

Importbeschränkungen

Importbeschränkungen, sowie die US-Handelsblockade, verhinderten eine Erneuerung der Motorradflotte der Insel. In den 1940er und 1950er Jahren wurden viele amerikanische und britische Motorräder nach Kuba importiert. Harley Davidson, Indian, Triumph, Norton, BSA oder die Vincent-Sammlerstücke – das waren die Motorräder, die beim Sieg der Revolution auf der Insel waren.

Als die Revolution triumphierte und die Importe eingestellt wurden, wurden diese Motorräder zu einem sehr wertvollen Gut und ihre Besitzer taten alles, um sie zu erhalten. So kommt es, dass sie auch heute noch auf den Straßen der Insel fahren. Mit der Öffnung des Handels mit der CAME und den sozialistischen Ländern in den 70er und 80er Jahren, begann Kuba mit dem Import von Motorrädern aus der DDR und Russland. Auf der Insel erschienen große Mengen von Jawa, MZ und den Urales (russischer Motorradtyp mit Beiwagen).

Bis vor nicht allzu langer Zeit waren dies die einzigen Motorräder, die auf Kuba zu finden waren. Motorräder, älter als 30 oder 60 Jahre, die auf die genialste Weise repariert und restauriert wurden. Um sich gegenseitig zu helfen, wurden Motorclubs gegründet, die nach Marken der Motorräder gruppiert sind. Diese Clubs funktionieren wie eine Familie und im Mittelpunkt stehen die Motorräder.

Mit dem Motorrad durch Kuba reisen

Mit dem Motorrad durch Kuba zu reisen, ist eine lebensverändernde Erfahrung. Die Brise und die tropische Sonne auf Berg- oder Küstenstraßen fühlen sich einfach unbeschreibliche an. Als Tourist ist dies jedoch nicht so einfach. Es ist nicht legal, ein Motorrad von einem Kubaner zu mieten. Außerdem gibt es keine staatlichen Motorradvermietungsstellen. Die, die es gibt, vermieten nur Motorräder mit sehr geringer Leistung.

Man kann auch kein Motorrad kaufen und dann wieder verkaufen. Erstens weil der Kauf Touristen verboten ist und zweites weil Ihr es sicherlich bereuen würdet, sobald Ihr erstmal die Preise für ein Motorrad auf Kuba gesehen habt. Damit Ihr eine ungefähre Vorstellung bekommt: Eine alte MZ von 1980 kann bis zu 10.000 CUC kosten. Deshalb würde, auch wenn ein Kubaner das Risiko eingehen würde sein Motorrad zu vermieten, der Preis so exorbitant hoch sein, dass Ihr es wahrscheinlich nicht einmal in Betracht ziehen würdet.

Wenn Ihr mit dem Motorrad reisen möchtet, gibt es dennoch einige Alternativen. Bucht eine spezialisierte Tour oder importiert Euren eigenen fahrbaren Untersatz. Wenn Ihr zweiteres wählt, können wir Euch einer Importfirma zur Bearbeitung der Genehmigungen und der Fracht zuweisen. Der Import hat einen ungefähren Preis von 4000 Euro Hin- und Rückflug. Die Anmeldegebühr sowie die Anmeldebescheinigung in Kuba betragen etwa 40 Euro. Wir empfehlen immer, sich für die Einfuhr auf dem Luftweg zu entscheiden. Die Einfuhr auf dem Seeweg dauert meist mehrere Monate.

Diese Option ermöglicht es Euch, die Insel in völliger Freiheit zu bereisen. Wir können Euch dabei helfen, mit der lokalen Gemeinschaft der Motorradliebhaber in Kontakt zu treten. Das garantiert Euch, dass Ihr, wo auch immer Ihr ankommt, stets gut empfangen werdet.

Wenn Ihr ein flexibles Programm habt und etwas Zeit mitbringt, werdet Ihr die Kontraste der Landschaften und die vielen Gespräche mit den interessanten Menschen Kubas, die ein wichtiger Teil des Landes sind, in vollem Umfang genießen können. Wenn Ihr bis zu 20 Tage Zeit habt,empfehlen wir Euch den Westen zu bereisen. Wenn Ihr etwas mehr Zeit habt, könnt Ihr noch den Osten mit seinen hohen Bergen mit einplanen.

Spezialisierte Touren

Falls Ihr Euch für eine spezialisierte Tour entscheidet werdet Ihr zwar einen Teil der Freiheit verlieren, dafür aber an Sicherheit und Organisation dazu gewinnen. Bei den spezialisierten Motorradreisen gibt es zwei Hauptoptionen: Touren mit einer Harley Davison oder Touren mit einer BMW-Enduro.

Erstere garantiert eine Reise auf einer echten Legende. Bei diesen Touren lernt Ihr die klassische Biker-Szene in Kuba kennen. Eine Gemeinschaft von Motorradliebhabern, die ihre Leidenschaft von Generation zu Generation weitervererbt hat. Zusammen mit einigen von ihnen werdet Ihr die wichtigsten Städte und Regionen der Insel besuchen. Von dem historischen Havanna fahrt Ihr durch die schönsten Naturlandschaften, wie Viñales oder den Escambray, und macht auch Halts an wahren Traumstränden, wie dem berühmten Strand von Varadero.

Die BMW-Enduros fahren die gleichen Strecken, allerdings sind die Touren mit ihnen etwas abenteuerlicher. Diese Motorräder können die großen Straßen leichter verlassen und sind dafür ausgelegt auch komplizierte Kurven zu fahren. Normalerweise bevorzugen die Guides dieser Rundreisen kleine und malerische Nebenstraßen. Auf diesen könnt Ihr einige der schönsten Ecken der Insel erreichen. Viele der wunderschönen Orte die Ihr auf dieser Reise sehen werden, wegen der beschwerlichen Anfahrt, nur selten von Touristen besucht. Gerne könnt Ihr Euch auch einige off-road Ausflüge vornehmen.

Unabhängig davon, wie Ihr Eure Motorradtour plant – hier stellen wir Euch eine kleine Liste von Straßen, Städten oder Orten, die Ihr unbedingt mit einplanen solltet, zur Verfügung:

Havanna und sein Malecón

Eine Tour mit dem Motorrad durch die Straßen dieser alten Stadt ist ein wirklich unvergessliches Erlebnis. Die Architektur und Farbenfreude der Stadt werden Euch für immer in Erinnerung bleiben. Der Malecón ist die parallel zum Meer verlaufende Straße, die den alten Teil der Stadt mit dem modernen Teil verbindet. Ein besonderes Erlebnis ist es die architektonisch besonders schöne Straße bei Sonnenuntergang, während einem die Meeresbrise ins Gesicht weht, entlang zu fahren.

Die nördliche Route
Die nördliche Route ist eine Straße, deren Konstruktion in den 50er Jahren begonnen und nie vollendet wurde. Auch wenn sie sich nicht im besten Zustand befinden, sind viele ihrer Abschnitte befahrbar.  Es handelt sich um eine Route für Abenteurer und es wird empfohlen, genügend Equipment für den Fall, dass es auf der Straße zu einer Panne kommt, mitzunehmen. Die Route erstreckt sich von Ost nach West über fast die gesamte Insel. Ihr großer Reiz besteht darin, dass sie hauptsächlich am Meeresufer entlang oder durch kaum erforschte Landschaften verläuft.

Cienfuegos, Trinidad und die Sierra del Escambray

In der zentralen Region der Insel findet Ihr zwei der schönsten Städte. Diese werden durch die beeindruckende Sierra del Escambray getrennt. In dieser Bergregion findet Ihr mehrere Bergpässe sowie einige der beeindruckendsten Landschaften der Insel. Überall gibt es tosende Wasserfälle, Obstgärten, Kiefernwälder und Flüsse. Dazu führen euch die kurvenreichen Straßen an einigen traditionellen ländlichen Gebieten vorbei.

Die kubanischen Straßen sind voller Überraschungen. Das macht sie zu einem echten Abenteuer für Motorradliebhaber. Lasst Euch von der unglaublichen Leidenschaft der Einheimischen für ihre Motorräder mitreißen und werdet teil einer der engsten Biker-Bruderschaften, der Ihr jemals begegnen seid. Wenn Ihr noch Zweifel habt, zögert nicht, uns zu kontaktieren, wir garantieren Euch, dass es sich lohnt.

Die Motorräder auf Kuba sind echte Relikte

Mehr über dieses Thema

Verwandte Reisen

Kuba mit Gleichgesinnten

13 Tage Rundreise
Ab 2.199 €
PRO PERSON (EXKL. FLUG)

Kombiniert mit spannenden Aktivitäten, handverlesenen Casas und exklusiven Restaurant-Besuchen wird Eure Gruppenreise durch Kuba garantiert zu einem unvergesslichen Erlebnis.

Kuba Royal

11 Tage Rundreise
Ab 2.689 €
PRO PERSON (EXKL. FLUG)

Luxus auf dieser Reise beschreibt nicht nur die Unterkünfte, sondern auch die individuelle und entspannte Art, Kuba von ganz traditioneller Seite und mit seiner vielfältigen Kultur zu erkunden.

Kuba für Verliebte

16 Tage Rundreise
Ab 2.313 €
PRO PERSON (EXKL. FLUG)

Ihr seid (bald) frisch verheiratet und möchtet, dass Eure Flitterwochen einfach einzigartig werden? Unser Vorschlag für Euch ist eine Rundreise in Kuba, die Euch sowohl Land und Leute erfahren lässt, als auch viele romantische Augenblicke zu zweit bereithält.

Cuba Buddy Starter Kit

4 Tage Rundreise
Ab 199 €
PRO PERSON (EXKL. FLUG)

Du möchtest Kuba auf eigene Faust entdecken, aber dennoch beim Start auf Nummer sicher gehen? Dieses Starter Kit beinhaltet alles um Dir die Anreise und die ersten Tage in Havanna so einfach und sicher wie möglich zu machen.