Tauchen in Kuba Kuba ist ein wunderbares Reiseziel für Taucher

Taucher geht ins Wasser
In Kuba findet Ihr unzählige Orte, an denen Ihr Unterwasserwelt Kubas und die prachtvollen Korallenriffe in vollen Zügen bewundern könnt. Eine der schönsten Regionen zum Tauchen sind die Jardines de la Reina, Cayo Coco oder María la Gorda.

Ein Paradies für Taucher

Unsere Tauchreisen in Kuba

Ihr möchtet die Unterwasserwelt Kubas entdecken? Hier findet Ihr unsere Urlaubsangebote zum Tauchen in den kubanischen Gewässern. Unsere Touren ermöglichen es Euch, die besten Tauchplätze Kubas zu erkunden.

Bereitet Euch darauf vor, mit Hilfe unserer Spezialisten in Kuba eine einzigartige Erfahrung zu machen, die zu 100% Euren Wünschen entsprechend angepasst werden kann.

Kubas paradiesische Unterwasserwelt

Mit seinem kristallklaren Wasser und der farbenfrohen Unterwasserwelt ist Kuba ein idealer Ort zum Tauchen. Kuba bietet sowohl leidenschaftlichen Tauchern als auch Tauchanfängern atemberaubende Kulissen unter Wasser. Wagt den Sprung und taucht ein, um das karibische Paradies unter Wasser zu erkunden.

Kuba ist die Heimat des zweitgrößten Riffs der Welt. Die Unterwasserwelt Kubas erstreckt sich über 70.000 km2 und beherbergt ein Ökosystem von großer Vielfalt. Es gibt mehr als 38.000 Arten von Krustentieren, 1.500 Arten von Weichtieren, mehr als 700 Fischarten und 300 Arten von Meeresschwämmen. Beim Tauchen in Kuba erwartet Euch eine Sichtweite von 15 bis 40 Metern. Ideal, um große Meerestiere wie Delfine und Haie zu beobachten.

Entdeckt beim Tauchen in Kuba versunkene Boote, schwimmt neben riesigen Fischschwärmen und bestaunt farbenprächtige Korallenriffe. In Kuba findet Ihr unzählige atemberaubende Tauchspots. Wo auch immer Ihr Euren Urlaub in Kuba verbringt wartet eine unvergessliche Unterwasserwelt auf Euch. Gerne beraten wir Euch zu den Tauchspots, die zu Eurer Reiseroute passen.

Während Eures Aufenthalts mit Cuba Buddy könnt Ihr an zahlreichen Tauchplätzen tauchen. Jeder einzelne von ihnen beherbergt eine vielfältige Fauna. Diese einzigartigen Umgebungen sind die Heimat von :

  • Mehr als 38.000 Arten von Krustentieren
  • 1 500 Muschelarten
  • Mehr als 700 Fischarten
  • 300 Arten von Meeresschwämmen
  • Viele Seeigel, Seegurken und Seesterne
  • 5 Arten von Meeresschildkröten

Informationen und Tipps zum Tauchen in Kuba

Kuba besteht aus zwei großen Inseln, einigen kleinen Inseln und etwa 4100 Inselchen. Kuba verfügt dabei über fast 500 Tauchspots, mehr als 200 Buchten, 300 natürlichen Stränden und ein 3.400 km langes Korallenriff.

Die Sicht schwankt zwischen 15 und 40 Metern. Je nachdem, wie ruhig das karibische Meer gerade ist. Durch die verhältnismäßig sehr weiten Sichtverhältnisse ist das Tauchen in Kuba für sämtliche Tauch Niveaus geeignet. Erfahrene Taucher können in Kuba bis zu 40 Meter tief tauchen.

In Kuba könnt Ihr sämtliche Arten des Tauchens ausprobieren. Von Wracktauchen über Strömungstauchen zu Höhlentauchen oder Tiefseetauchen. Eurer Fantasie sind keine Grenzen gesetzt!

Auch als Taucheinsteiger werdet Ihr beim Tauchen in Kuba die Gelegenheit haben, viele beeindruckende Unterwasser Tierarten wie Schildkröten oder Seesterne zu sehen. Je nach Tauchspot erwarten Euch auch Haie, Seekühe, Papageienfische oder Delfine. Wir von Cuba Buddy beraten Euch gerne und buchen für Euch einen Tauchausflug, der genau zu Euch und Eurer Reiseroute passt.

Taucher auf Boot
Taucher auf dem Weg zur Entdeckung des kubanischen Meeresbodens

Wann ist die beste Zeit, um in Kuba zu tauchen?

In Kuba könnt Ihr das ganze Jahr über tauchen. Wir empfehlen jedoch die Trockenzeit. Die Trockenzeit erstreckt sich von November bis April. In diesem Zeitraum könnt Ihr unter Wasser eine Sichtweite von 40 Metern erreichen.

Wenn Ihr außerhalb der Trockenzeit reist, erwarten Euch aber auch noch gute Sichtverhältnisse von mindestens 15 Metern. Wir empfehlen Euch in der Regenzeit allerdings an der Südküste Kubas zu tauchen. Der Atlantische Ozean im Norden der Insel kann während der Regenzeit etwas rauer sein.

Die Wassertemperatur sinkt in Kuba nie unter 24 Grad und kann im Sommer sogar bis zu 30 Grad erreichen. Wir empfehlen daher einen Neoprenanzug mit einer Dicke von 3 mm.

Wer kann in Kuba tauchen?

Zwei Schwimmer auf dem Weg zu einem Tauchplatz in Kuba
Erkundet die bunte Unterwasserwelt Kubas

Für das Tauchen ist es generell wichtig, dass Ihr gesund und fit seid und gut schwimmen könnt. Die Altersgrenze beim Tauchen liegt im Allgemeinen bei 10 Jahren, kann allerdings je nach Tauchclub variieren. Stellt vor dem Tauchen sicher, dass Eure Krankenversicherung das Tauchen abdeckt. So seid Ihr abgesichert und könnt Euren Tauchausflug in vollen Zügen genießen!

Wo kann ich in Kuba tauchen?

Ihr könnt von fast überall in Kuba tauchen. Einige Tauchspots sind aufgrund ihrer Schönheit und natürlichen Vielfalt besonders empfehlenswert. Die Jardines del Rey sind wahrscheinlich der atemberaubendste Tauchspot in Kuba. Die Jardines del Rey gelten als ein geschützter Bereich und sind daher schwerer zugänglich. Bei einem Tauchausflug mit Cuba Buddy könnt Ihr zu diesem wunderschönen Tauchspot gelangen.

Wir von Cuba Buddy organisieren gerne Tauchausflüge zu den besten Tauchspots in Kuba für Euch. Viele von den besten Tauchspots befinden sich in der Nähe von Orten, die auch als unsere wichtigsten Reiseziele in Kuba gelten. Das Tauchen in Kuba lässt sich also ideal mit unseren Rundreisen verbinden.

Jardines del Ray und María la Gorda sind zwei weitere international bekannte Tauchspots Kubas. Andere schöne Tauchspots sind in Cienfuegos, Jibacoa und Varadero zu finden. Besucht gerne unsere Seite Tauchspots für weitere und detailliertere Informationen.

Taucher bereiten sich vor
Das Tauchen mit Cuba Buddy für sich entdecken

Wenn Ihr während Eures Kuba Urlaubs mit Cuba Buddy tauchen geht, ist die gesamte Tauchausrüstung und der Transport bereits inbegriffen. Viel Spaß!

Schnorcheln

Kuba ist die größte Insel in der Karibik mit dem größten System karibischer Inseln, die zum kubanischen Archipel gehören. Insgesamt besteht Kuba aus mehr als 4000 Inseln. Außer für seinen Rum, seine Musik und seine weißen Strände, ist das Land vor allem auch für seine wunderschöne Unterwasserwelt bekannt, die ideal zum Tauchen und Schnorcheln ist. Viele Besucher reisen auch aus genau diesem Grund an.

Stellt Euch Tausende von Kilometern Küste vor, die mit weißem Sand bedeckt sind, und eines der größten und am besten erhaltenen Korallenriffe der Welt beherbergen. Schnorcheln, sowie auch das Tauchen, in Kuba bietet Euch die Möglichkeit, Hunderte von kleinen tropischen Inseln zu erkunden und in wunderbare Meereslandschaften einzutauchen. Kuba hat die Bedeutung des Erhalts seiner Unterwasserwelt erkannt. Daher gibt es viele Meeresschutzgebiete, in denen man einige unglaublich gut erhaltene Ökosysteme finden kann.

(h4) Marine Ökosysteme in Kuba

Durch das breite Angebot an Meereslandschaften, darunter Mangroven, Korallenriffe und Seegraswiesen sind die kubanischen Meeresökosysteme voller Leben. Hier findet man Meeresschildkröten, Hunderte von Fischarten, Haie und Seekühe.

Obwohl die Korallenriffe der Karibik in den letzten Jahren aufgrund der Bleiche durch die Hitze und der verschmutzten Gewässer zurückgegangen sind, hat es Kuba geschafft, eines der besten und vielfältigsten marinen Ökosysteme der Region zu erhalten, wo sogar die Korallenoberfläche zugenommen hat. Beeinflusst wurde dies durch die begrenzte Küstenentwicklung, den eingeschränkten Tourismus, strenge Kontrollen der kommerziellen Fischerei und die Einrichtung geschützter Meeresnaturparks.

Aufgrund des Überflusses dieser Meeresschutzgebiete und der blühenden Korallenriffe ist die Biodiversität des Archipels sehr reichhaltig. Es ist daher nicht schwierig beim Tauchen oder Schnorchneln einige Arten von Riffhaien, Hammerhaien, Meeresschildkröten und die schönen und anmutigen Adlerrochen zu finden. Einige der anderen beeindruckenden Meerestiere sind Zackenbarsche, Barrakudas und Ammenhaie.

Die besten Orte zum Schnorcheln

Es gibt zwei Möglichkeiten, in Kuba zu schnorcheln. Vom Land aus oder auf einer Bootsexpedition. Die besten Orte zum Üben von der Küste aus sind:

  • Maria La Gorda
  • Jibacoa
  • Cayo Coco
  • Cayo Guillermo
  • Und die Schweinebucht.

Im letzteren Fall empfehlen wir Caleta Buena oder Punta Perdiz. Diese Orte haben wunderschöne Korallenbetten und eine vielfältige Unterwasserwelt. Hier kann man auch hunderte von bunten Korallenfischen und Muränen und sogar Überreste der während der Schlacht von Playa Giron gesunkenen Schiffe sehen.

Schnorcheln vom Boot aus

Diese ist zweifellos die beste Art und Weise, schnorcheln zu gehen, da man noch mehr Arten bewundern kann. Für eine einzigartige Erfahrung müsst Ihr in die Jardines de la Reina, etwa 50 Meilen südlich der Hauptinsel, aufbrechen. Dieser Archipel, der herrliche Korallenriffe beherbergt, wurde 1996 zum Meeresnaturpark erklärt. Einige Reisende, die hier gewesen sind, bezeichnen es heute als “Galapagos der Karibik”.

Der beste Weg, Kubas Meeresboden und das Meeresleben zu erkunden, ist eine Schnorcheltour, bei der Ihr in und um die beeindruckenden Lagunen und türkisfarbenen Inseln segelt. Diese Expeditionen führen in der Regel zu den Meeresschutzgebieten Jardines de la Reina und dem Canarreos-Archipel.

Jardines de la Reina

Dieser Archipel beherbergt eine der größten marinen Biodiversitäten in der Karibik. Aus diesem Grund wurde er 1996 zum Meeresnaturpark erklärt. Einige betrachten die Inseln hier als die Galapagos-Inseln der Karibik. Der Archipel besteht aus 230 Inseln, die sich über 240 km (150 Meilen) südlich von Kuba erstrecken. Diese beheimaten eines der besten Korallenriffe der Welt. Es ist außerdem die Heimat einiger Arten wie dem Hammerhai, dem Adlerrochen, von Seekühen und Meeresschildkröten.

Der Canarreos-Archipel

Dieser Archipel, weltberühmt für seine paradiesischen Strände, besteht aus einer Kette von 350 Inselchen, die von ruhigem und kristallklarem Wasser umgeben sind. Er beherbergt aber auch eine große Meeresvielfalt und ist ein Refugium für viele verschiedene Arten. Hier könnt Ihr einige Haie, sowie Zackenbarsche, Barrakudas, Ammenhaie und einige beeindruckende und farbenprächtige Korallenriffe sehen. Das Gebiet ist auch als Nistplatz für Schildkröten bekannt.

Die beste Zeit zum Schnorcheln in Kuba

Aufgrund der warmen tropischen Temperatur des Archipels, ist Kuba das ganze Jahr über ein idealer Ort zum Tauchen und Schnorcheln, mit warmen und ruhigen Gewässern und angenehmen Außentemperaturen. Die durchschnittliche Sichtweite unter Wasser an allen Schnorchelplätzen liegt bei etwa 30m, was bedeutet, dass Schnorcheln an vielen verschiedenen Orten möglich ist, unabhängig von der Tiefe.

Die durchschnittliche Wassertemperatur beträgt über das gesamte Jahr 27 Grad Celsius. Dies ist zum Schnorcheln recht angenehm. In den Wintermonaten bleibt das Wasser mit durchschnittlich 25 Grad warm. Die Temperatur kann jedoch für einige Tage sinken, wenn eine Kaltfront aus dem Norden auf Kuba trifft. Wenn Ihr Schnorcheln üben möchtet, können wir Euch gerne einen Stopp in Eure Reise einbauen, damit Ihr die wunderbaren kubanischen Meeresgründe erkunden könnt.

Mehr über dieses Thema

Beliebte Reisen

snorkel-mask Tauchen

Tauchreise – von West nach Ost

21 Tage Rundreise
Ab 1.790 €
PRO PERSON (EXKL. FLUG)

Wollt Ihr wirklich alle Facetten Kubas erleben? Dann lohnt sich eine Reise vom Westen bis in den abgelegenen, aber allemal sehenswerten, Osten der Insel.

Taucher im Korallenriff
map-pin Highlights

Kuba Kompakt

9 Tage Rundreise
Ab 460 €
PRO PERSON (EXKL. FLUG)

Ihr wollt Kuba individuell entdecken, habt aber nur ein kurzes Zeitfenster zur Verfügung? Mit dieser Kompakt- Reise seid Ihr zu einem günstigen Preis schon mal gut aufgestellt und könnt innerhalb kurzer Zeit die Highlights der Insel kennen lernen.

map-pin Highlights

Kuba Luxusreise mit Hygienekonzept

16 Tage Rundreise
Ab 4.099 €
PRO PERSON (EXKL. FLUG)

Luxus steht hier nicht nur für besonders schöne Unterkünfte, sondern auch für eine komfortable und individuelle Art Kuba mit seiner vielfältigen Kultur und seinen Traditionen kennenzulernen. Wir kümmern uns darum, dass Eure Reise sicher und sorgenfrei wird!

Guide in Kuba mit Maske
Familien

Flitterwochen in der Karibik 2021

14 Tage Rundreise
Ab 3.699 €
PRO PERSON (EXKL. FLUG)

Feiert Eure Hochzeit zu zweit oder mit Freunden und Familie während Eures ein-, zwei- oder dreiwöchigen Urlaubs in Kubas beliebtestem Badeort. Gemeinsam genießt Ihr die wunderschöne Natur sowie die weißen Sandstrände Varaderos.

Frau vor Sonnenuntergang