Kubas Städte

Entdecke die Vielfalt der kubanischen Städte

Blick auf Trinidad
Erkundet bei einer Kuba-Reise die Vielfalt von Kubas Städten. Die Städte in Kuba haben nicht nur architektonisch viel zu bieten, sondern sind auch kulturell echte Highlights. Seht bei einer Kuba-Reise selbst, was Kubas Städte ausmacht!

Inhaltsverzeichnis

Die reizvollen Städte Kubas überzeugen durch Ihre authentische Kultur, Ihre geschichtsträchtige Architektur und dem faszinierenden Mix aus langjährigen Traditionen und moderner Lebensweise. Entdeckt beim Reisen durch Kuba die Highlights der urbanen Zentren und lernt die unterschiedlichen Facetten der Städte kennen. Hier bekommt Ihr eine Übersicht der schönsten und abwechslungsreichsten Städte in Kuba, die auf Eurer Reiseroute nicht fehlen sollten!

Havanna

Mit mehr als 2 Millionen Einwohnern ist Havanna die bevölkerungsreichste Stadt in der gesamten Karibik. Zu Beginn des 16. Jahrhunderts gegründet, bewahrt es noch immer ein Kolonialgebiet, das zusammen mit seinen Befestigungsanlagen zum Weltkulturerbe erklärt wurde.  Das alte Havanna garantiert Euch eine Reise in die Vergangenheit, mit seinen gepflasterten Straßen, seiner Kathedrale, seinen kolonialen Plätzen. Aber Havanna ist viel mehr als das.

Der Kontrast zwischen Erbe und Moderne, Klassik und Popularität, Hektik und Entspannung verleihen dieser Stadt einen einzigartigen Charme. Man muss versuchen, durch seine unebenen Straßen zu gehen, seine warmen und lächelnden Menschen, seine Geschichte und seine Geheimnisse kennenzulernen. Havanna verbirgt an jeder Ecke eine Überraschung. Alt-Havanna hat den Malecón, einen einzigartigen Ort in der Welt. Die Kubaner sagen gerne, dass es eine riesige Couch ist, um die Stadt zu betrachten. Hier versammeln sich jeden Abend die Einheimischen, um im Takt von Musik und Gelächter im Sommer abzukühlen. Ihr werdet nicht glauben, welche Sonnenuntergänge man von dort aus sehen kann!

Havanna ist vor allem ein Raum zum Experimentieren. Lasst Euch von niemandem etwas vorweg nehmen und erlebt Havanna selbst in all seinen Dimensionen.

Universität von Havanna
Besucht Havanna mit Cuba Buddy

Erkundet Havanna mit Cuba Buddy

Schaut Euch dieses Video an, um mehr über die Cuba Buddy Stadtführungen in Havanna zu erfahren. Lernt dabei unseren lokalen Guide Juan Carlos kennen.

Matanzas

Die Stadt Matanzas liegt 100 km östlich von Havanna und ist mit knapp 150.000 Einwohnern die Hauptstadt der gleichnamigen Provinz. Im 19. Jahrhundert befand sich die Hafenstadt durch Zuckerrohr-, Tabak- und Kaffee-Exporte in ihrer Blüte und zog Intellektuelle, Schriftsteller und Musiker an, was der Stadt den Namen “Athen Kubas“ einbrachte.

Bei einem Spaziergang durch die Altstadt dieser beschaulichen kubanischen Stadt, lässt sich der damalige Reichtum noch erahnen. In Matanzas könnt Ihr außerdem das Stadion von Kubas ältestem Baseball Verein besichtigen. Im Stadion Victoria de Girón finden noch regelmäßig Spiele statt, die gerade die Sportsfreunde unter Euch begeistern werden!

Hier müsst Ihr nicht über Nacht bleiben. Wenn Ihr bereits in Varadero seid, könnt Ihr einen kurzen Ausflug in traditionellere und ruhigere Gegenden machen.

Cienfuegos

Cienfuegos, auch bekannt als La Perla del Sur (= die Perle des Südens), zeichnet sich durch ihre Eleganz aus. Tatsächlich soll ihre Atmosphäre eine gewisse Vertrautheit mit dem Frankreich des 19. Jahrhunderts aufweisen. Es ist nicht überraschend, wenn man bedenkt, dass sie 1819 von französischen Kolonisten gegründet wurde. Die Kubaner glauben, dass dies die sauberste Stadt des Landes ist.

Die Ordnung und Eleganz ihrer Gebäude zeichnen sie aus. Vielleicht ist der José-Martí-Park der beste Ort für Euch, um Euren Rundgang zu beginnen und Euch in der Schönheit seiner Architektur zu verlieren. Vielleicht könnt Ihr es tun, während Ihr entspannt am Prado, der längsten und schönsten Promenade Kubas, entlang spaziert! In Cienfuegos werdet Ihr Euch wie zu Hause fühlen, während Ihr das historische Zentrum entdeckt und die Brise und die kontrastreichen Farben des karibischen Meeres genießt.

Das Beste ist, dass es ganz in der Nähe von Stränden wie Rancho Luna und seinen beeindruckenden Korallensäulen liegt. Egal wie der Plan aussieht, den Sonnenuntergang bei der Punta Gorda dürft Ihr nicht verpassen. Dieser Stadtteil südlich von Cienfuegos wird Euch so erstaunliche Sonnenuntergänge bescheren, dass Ihr es nicht glauben werdet.

Trinidad

Eine Reise nach Kuba ist eine Reise in die Vergangenheit. Ihr habt es wahrscheinlich schon überall gesehen. Erst wenn Ihr Trinidad besucht, werdet Ihr verstehen, dass es absolut wahr ist.

Klappernde Hufen auf Pflastersteinen, gefolgt von älteren Herren auf Fahrrädern, die laut rufend Brot in den Straßen verkaufen: Diese kubanische Stadt versprüht ein einzigartiges Flair! Am Rande des Escambray-Gebirges gelegen wird Trinidad nicht umsonst als koloniales Juwel der Insel bezeichnet. Die kopfsteingepflasterten Straßen und bunt getünchten Häuser erinnern an den Glanz vergangener Tage und laden zum Schlendern ein. Die UNESCO erkannte diesen historischen Wert der Stadt und ernannte sie 1988 zum Weltkulturerbe.

Platz in Trinidad
Trinidad verspricht eine Reise in die Vergangenheit

Das Gefühl dort zu sein, wird von keiner anderen Stadt auf der Insel übertroffen. Aber niemand reist mit dem Auto in der Zeit, also verpasst nicht die Gelegenheit zu parken, sobald Ihr einen guten Platz gefunden habt.

In Trinidad könnt Ihr nicht nur beeindruckende Gebäude bewundern, sondern auch zu authentischer kubanischer Musik die Hüften schwingen. Besonders viele Live Konzerte gibt es in der örtlichen Casa de la Música, einem über die Grenzen Trinidads hinaus bekannten Musiklokal. Und auch die Naturfreunde unter Euch kommen in dieser Stadt Kubas auf Ihre Kosten: Eine Vielzahl nahegelegener Naturparks und Strände warten nur darauf erkundet zu werden.

Santa Clara

Ja, Ihr habt wahrscheinlich noch nichts von dieser Stadt gehört. Bis vor kurzem war sie sehr ruhig, weit weg vom Tourismus. Jetzt ist es die Hälfte des Weges zu fast jedem anderen Ort im Land.

Ihre strategisch günstige geographische Lage machte sie zu einem wichtigen Teil der Geschichte des Landes. Hier wurde die letzte Schlacht der Rebellenarmee geschlagen, die zum endgültigen Triumph der kubanischen Revolution führte. In den entgleisten Waggons des Panzerzugs, die als Museum erhalten sind, kann man noch Spuren des Kampfes sehen.

Santa Clara wird wegen der besonderen Verbundenheit dieser historischen Persönlichkeit mit diesem Gebiet als „Die Stadt Che“ bezeichnet. In ihr befindet sich das Mausoleum, in dem die sterblichen Überreste von Che Guevara aufbewahrt werden.  Wenn Ihr zu seinen Bewunderern gehört, dann ist die Plaza de la Revolución einer der Zwischenstopps, den Ihr unbedingt machen müsst.

Die Stadt verfügt über ein reiches Kultur- und Nachtleben. Es ist die zweitwichtigste Stadt des Landes, so dass der jugendliche Geist überall zu spüren ist. An wenigen Orten wie diesem findet Ihr so unterschiedliche Angebote, die von Musikveranstaltungen zu traditionellem Tanz und Theater, Drag-Shows oder Heavy-Metal-Konzerten reichen können. Und alles rund um einen Park!

Camagüey

Camagüey befindet sich im Westen Kubas und wurde 1514 unter dem Namen Santa María del Puerto del Príncipe gegründet. Die ersten Sklaven aus ganz Amerika trafen in dieser Stadt ein und so ist es nicht verwunderlich, dass ein Stück Geschichte Euch mit ihren unregelmäßigen und engen Gassen überrascht.

Die viertgrößte Stadt Kubas liegt an der Schnittstelle zwischen West und Ost und bietet sich als interessanter Zwischenstopp bei einer Kuba-Reise bis in den Osten an. Der labyrinthartige Grundriss der Stadt beherbergt unzählige Kirchen, kleine Parks und auch das ein oder andere sehenswerte Museum.

Blick über die Altstadt von Camagüey
Blick über die Altstadt von Camagüey, eine der größten erhaltenen Altstädte nach der von Havanna

Besonders charakteristisch sind außerdem die sogenannten Tinajones. Das sind große Tongefäße, die einst zum Auffangen von Regenwasser genutzt wurden. Diese finden sich an vielen Straßenecken der charismatischen kubanischen Stadt, an einer Stelle sogar in Form einer Bronzestatue.

Camagüey gilt außerdem als Studentenstadt und bietet neben historischen Sehenswürdigkeiten auch kulturell viele Angebote, die nicht selten von studentischen Gruppen organisiert werden.

Bayamo

Die kleine Provinzhauptstadt Bayamo ist besonders aufgrund ihrer Geschichte beeindruckend. Sie gilt als die zweitälteste Stadt Kubas und ihre rebellischen Bewohner sind für ihre Kämpfernatur bekannt. Schon im Jahre 1533 rebellierten hier nigerianische Sklaven gegen ihre spanischen Unterdrücker.

Neben historisch bedeutenden Gebäuden im typisch kolonialen Stil hat Bayamo auch außerhalb der Stadtgrenzen viel zu bieten. Die Stadt im Osten Kubas ist ein guter Ausgangspunkt für Wanderungen in die Sierra Maestra, wahlweise zur ehemaligen Kommandozentrale der kubanischen Revolutionäre oder zum Pico Turquino, dem höchsten Berg Kubas.

Santiago de Cuba

Santiago de Cuba ist ohne Zweifel eines der malerischsten Reiseziele in der Karibik. Es ist die zweitbevölkerungsreichste Stadt Kubas und eine der wichtigsten des Landes. Sie war die erste Hauptstadt Kubas nach ihrer Gründung im Jahr 1515 und spielt seither eine grundlegende Rolle in der Geschichte des Landes. Viele Menschen lassen sich jedoch ihre Schönheit entgehen, denn sie liegt am östlichen Ende der Insel, 867 km von Havanna entfernt.

In der Nähe der größten Gebirgskette des Landes gelegen und vom karibischen Meer umspült, bietet es eine seltene Gelegenheit, das Ländliche und das Maritime in einer einzigen Landschaft zu vermischen. Aus diesem Grund ist es sehr empfehlenswert für Ausflüge, die Ökotourismus mit Städtetourismus verbinden.  Von dort aus ist es sehr einfach, zu exklusiven Stätten wie La Gran Piedra oder dem Santuario de la Virgen de la Caridad del Cobre zu gelangen.

Lasst Euch die Gelegenheit nicht entgehen, durch ihre gestaffelten Straßen und den lebendigen Park Céspedes zu spazieren oder die Basílica de Nuestra Señora de la Asunción und den Friedhof Santa Ifigenia zu besuchen. Nutzt vor allem die Tatsache, dass Ihr Euch in der Wiege vieler der Musikgenres befindet, die diese karibische Nation berühmt gemacht haben und genießt die Stadt, die die Geburt der kubanischen Kultur, wie wir sie kennen, miterlebt hat.

Baracoa

Im Städtchen Baracoa herrscht die höchste Luftfeuchtigkeit auf der ganzen Insel und sie wird von einer breiten Gebirgskette vom Rest der Region abgeschirmt. Kolumbus ankerte hier im November 1492, kurze Zeit nach seiner ersten Ankunft in Amerika. Die östlichste Stadt Kubas beherbergt einige historisch interessante Bauten, wie etwa die Festungen Fortaleza la Tatachíne und Fuerte de la Punta. Charakteristisch für Baracoa ist die üppige und vielfältige Natur. Bananenstauden, Kokospalmen, Kakaobäume, sowie Bergflüsse und die tropischen Strände prägen die Umgebung dieser kubanischen Stadt und lassen besonders Wandererherzen höher schlagen.

Holguín

Im Gegensatz zu Camagüey gehört Holguín zu den lebhaftesten Reisezielen des Landes.  Dies ist nicht überraschend, da es das Tor zu wichtigen Touristenzentren an der Nordküste ist. Es liegt auch auf dem Weg zum Naturpark Cristobal Colón, zum Monumentalpark Bariay oder zum Park Bahía de Naranjo, einigen der beeindruckendsten Naturlandschaften des ganzen Landes.

An sich hat die Stadt einen ganz anderen, moderneren und unbeschwerteren Heiligenschein. Vielleicht ist dies darauf zurückzuführen, dass sich ihr Kern um fünf Plätze gliedert, was ihr den Spitznamen „Stadt der Parks“ eingebracht hat.

Auch wenn die San-José-Kirche, die San-Isidoro-Kathedrale und die Casa de la Periquera für eine gut erhaltene Architektur sprechen,findet  Ihr den Charme dieser Stadt nicht in diesen Gebäuden. Nein, dafür muss man durch den Loma de la Cruz gehen, einen natürlichen Aussichtspunkt, der sich über der Stadt erhebt und einen Blick auf das große Ganze erlaubt.

Genau dieser Ort ist die Hauptbühne eines Volksfestes namens Romerías de Mayo. Künstler und Intellektuelle aus Kuba und der Welt kommen dort jedes Jahr zusammen, um die nationale Kultur und Kunst zu feiern. Andere kulturelle Angebote machen diese Stadt zu einem besonderen Reiseziel, wenn Ihr daran interessiert seid, etwas über kubanische Traditionen zu erfahren.

Holguín bei Dämmerung
Lasst Euch von der Atmosphäre Holguíns verzaubern

Stadtführung in Kuba

Besucht Ihr das erste Mal einen ganz neuen Ort oder erkundet eine Stadt, in der Ihr schon einmal gewesen seid? Egal, ob Ihr Euch irgendwo befindet, wo Ihr noch nie gewesen seid, oder ob Ihr eine Gegend wieder entdecken möchtet, die Euch bereits vertraut ist – eine Stadtführung ist immer eine tolle Option! Erkundet die Stadt mit Hilfe eines fachkundigen Guides, taucht in die Kultur und das Alltagsleben der Menschen in Ihrer Umgebung ein und erfahrt gleichzeitig faszinierende Fakten über Kuba.Je nachdem wie Eure Interessen sind, könnt Ihr Euch auf Kunst, Kultur, Geschichte, Natur oder viele andere Dinge konzentrieren. Von Spaziergängen bis zu E-Bike-Touren, von Straßenkunst bis zu Oldtimern: Mit Cuba Buddy gibt es eine Fülle von Touren für jeden Geschmack.

In Kuba könnt Ihr in jeder Stadt, die Ihr besucht, eine Stadtrundfahrt und Sightseeing machen. In Baracoa, Cienfuegos und Bayamo bieten wir von Cuba Buddy klassische Stadtführungen an, in vielen anderen Städten haben wir ein breites Angebot an unterschiedlichen Touren zur Auswahl. Holt Euch gerne ein kostenloses Angebot bei uns ein.

Havanna

Havanna ist eine lebendige, lebhafte Stadt, die man am besten mit Hilfe eines sachkundigen Stadtführers erkundet. Mit über zwei Millionen Menschen und einer unendlichen Vielfalt an Erlebnissen könnt Ihr bei Cuba Buddy Führungen und Rundfahrten in fast jedem Stil und zu fast jedem Thema finden.

Kombiniert einen Spaziergang zu Fuß mit einer Fahrt im Oldtimer.

Bei unserer einfachen Stadttour könnt Ihr die Stadt mit einem erfahrenen Stadtführer zu Fuß erkunden und berühmte Bereiche wie die Plaza de Armas, die Plaza de San Francisco, die Plaza Vienna und die Plaza de la Catedral sehen. Ihr könnt etwas über die Geschichte Kubas erfahren und gleichzeitig das öffentliche Leben und die Atmosphäre Havannas kennenlernen.

Dies ist eine beliebte Aktivität bei allen Touren mit Cuba Buddy und kann sogar mit einer Fahrt in einem Oldtimer kombiniert werden. Diese Option ermöglicht es Euch, auch die Außenbezirke der Stadt zu erkunden. Die Fahrt geht vorbei am Castillo de los tres Moros und entlang des Malecón, Havannas berühmter Uferpromenade.

Kirche in Havanna
Seine Architektur macht Havanna zum Rom der Karibik

Warum versucht Ihr nicht, die Stadt auf eine außergewöhnliche Art und Weise zu erkunden?

Für diejenigen, die nach abenteuerlicheren Transportmitteln suchen, sind E-Bikes eine großartige Alternative für eine Stadttour durch Havanna. Ihr trefft zunächst den Reiseleiter vor dem Gran Hotel Manzana Kempinski und bekommt vorab ein paar wichtige Informationen über die bevorstehende Aktivität. Nach der kurzen Einführung stellt Ihr Eure Fahrräder ein und dann kann es schon losgehen.

Eure Stadttour beginnt in der historischen Altstadt Havannas, führt Euch ins Zentrum der Metropole bis hin zum angesagten Viertel Vedado und endet im noblen Viertel Miramar, wo Ihr eine der besten Eiscremes der Stadt genießen könnt. Zum Schluss werdet Ihr mit einem privaten Transfer zurück in Eure Unterkunft gefahren.

Wenn E-Bikes Euch noch nicht außergewöhnlich genug sind, haben wir von Cuba Buddy die perfekte Tour für Euch.  Bei unserer verrückten Stadtrundfahrt könnt Ihr Havanna mit den unterschiedlichsten Arten kubanischer Verkehrsmittel erkunden und sehen, was die Stadt alles zu bieten hat. Von einem Cabrio-Oldtimer über eine Fahrt in einer traditionellen Pferdekutsche bis hin zum typischen Fahrradtaxi könnt Ihr die Stadt auf einzigartige und individuelle Weise entdecken. Zum Abschluss der Tour genießt Ihr einen wohlverdienten, erfrischenden Cocktail in einer Rooftop Bar, wo Ihr die Straßen, die Ihr gerade erkundet habt, nochmal von oben bewundern könnt.

Sind Kunst und Kultur vielleicht Euer Ding?

Wenn die eher traditionellen Stadtrundfahrten nichts für Euch sind, warum versucht Ihr nicht mal etwas ganz Besonderes? Havanna ist berühmt für leuchtende Farben und laute Musik und es gibt kaum eine bessere Art und Weise dies zu erleben, als mit einer Streetart-Tour. In Begleitung eines professionellen Stadtführers spaziert Ihr durch die gewundenen Straßen Havannas und entdeckt die faszinierend vielfältige Straßenkunst in der Umgebung. Erfahrt mehr über die beliebtesten Künstler, die mit ihren Werken dem Gesicht der Stadt ihren Stempel aufdrücken. Ihr könnt sogar Euer eigenes, individuelles Graffiti kreieren! Die Tour endet im Restaurant Jesús María, wo Ihr einen der besten Cocktails in Havanna genießen werdet.

Oder Ihr begebt Euch auf eine spannende Fototour durch Havanna, um Euch fachkundig beim Fotografieren beraten zu lassen und dabei etwas über die Stadt zu erfahren. Bei diesem Fotografie-Workshop erlernt Ihr professionelle Techniken, um das Wesen der pulsierenden Stadt einfangen zu können. Fotografiert mit tollen Schnappschüssen den Alltag der Kubaner, macht coole Aufnahmen von lokalen Kunstwerken und fangt die besondere Atmosphäre der Stadt ein. Diese Tour beinhaltet Wasser und einen Cocktail oder ein alternatives Getränk.

Seid Ihr an Literatur interessiert? Dann ist eine Stadttour, die Ernest Hemingways Verbindung zu Kuba beleuchtet, genau das Richtige für Euch. Ihr begebt Euch auf die Spuren dieses berühmten Autors, der viele Jahre seines Lebens in Kuba verbracht hat. Besucht seine Lieblingsorte, sein ehemaliges Hotelzimmer, und genießt ein leckeres Mittagessen in seiner Lieblingsbar. Die Tour endet im Restaurant Floridita, wo Ihr Hemingways Lieblingscocktail, einen Daiquiri, probieren könnt. Wenn Ihr kochbegeistert seid und Havanna kulinarisch entdecken möchtet, könnt Ihr diese Tour mit einem Koch- und/oder Cocktailkurs kombinieren, so werdet ihr dann zu echten Kubaexperten.

Kubanischer Koch präpariert Teller
In Kuba könnt Ihr sehr lecker essen gehen

Ist Euch nach etwas ganz anderem?

Diejenigen, die auf der Suche nach einer ganz neuen Perspektive sind, sollten definitiv unsere außergewöhnliche Rooftop Tour buchen! Erlebt den Lifestyle der Stadtbewohner bei dieser besonderen Tour über den Dächern von Havanna. Ihr verbringt einen Abend damit, einige der charmantesten und teilweise absolut versteckten Dächer der Stadt zu besichtigen.

Ihr könnt die herrliche Skyline genießen und den wunderschönen Sonnenuntergang beobachten, während Ihr authentische kubanische Cocktails genießt. Eure Rundtour endet mit einer Fahrt in einem Oldtimer durch die Altstadt und entlang der berühmten Uferpromenade “Malecón”. Eine großartige Möglichkeit, sich zu entspannen und gleichzeitig die Schönheit Kubas zu genießen!

Santiago de Cuba

Santiago de Cuba ist ein weiteres, kulturell spannendes Reiseziel in Kuba, das sich perfekt dazu eignet, bei einer professionellen Stadtführung erkundet zu werden. Während eines klassischen Rundgangs könnt Ihr alles über die Geschichte und die Kultur der Stadt erfahren, in der das älteste Gebäude Kubas steht. Bei einer Tour durch Santiago de Cuba bekommt Ihr spannende Infos zum Erbe der kubanischen Kolonialisierung durch die Spanier und entdeckt einige bedeutende Orte aus der Zeit der kubanischen Revolution.

Alternative Santiago de Cuba-Touren

Santiago de Cuba kann auch bei einer Fahrt im Oldtimer erkundet werden. Während der Stadttour in einem authentischen Auto aus den 50er Jahren erfahrt Ihr interessante kulturelle, religiöse und historische Fakten und besucht berühmte Orte wie den Santa Ifigenia Friedhof, die letzte Ruhestätte berühmter Personen der Revolution wie Fidel Castro. Die eindrucksvolle Festung El Castillo del Morro ist ein weiterer lohnender Halt auf der Tour. Danach könnt Ihr auf der Plaza de la Revolución die größte Statue Kubas besichtigen.

Eine Bootsfahrt ist eine perfekte Möglichkeit, die Stadt aus einer neuen Perspektive zu sehen. Nach einem Spaziergang könnt Ihr an Bord eines Schiffes gehen und nach Cayo Granma fahren. Hier stärkt Ihr Euch erst einmal bei einem köstlichen Mittagessen um auch Euren kulinarischen Horizont zu erweitern, bevor Ihr zum Schloss von Carlos de La Roca weiterfahrt und Euch von Eurem Reiseleiter über die Seeschlacht, die die kubanische Revolution beendete, erzählen lasst.

Panorama Blick auf Trinidad
Reist in Trinidad in der Zeit zurück

Trinidad

Trinidad ist eine der schönsten Städte Kubas, und es gibt kaum eine bessere Art und Weise, sie zu entdecken, als bei einem von einem sachkundigen Stadtführer geführten Spaziergang durch die bunten Straßen. Neben den Informationen über die Geschichte der Stadt, die Ihr während der Tour von Eurem Guide erhaltet, werdet Ihr auch ein kleines Museum und eine gemütliche Bar, La Canchánchara, besuchen.

Möchtet Ihr mehr sehen? Wie wäre es mit unserer Bicitaxi-Tour?

Steigt an Bord eines kubanischen Fahrradtaxis und erlebt das echte kubanische Leben in Trinidad. Von der örtlichen Grundschule bis zum Flohmarkt könnt Ihr alle Facetten des Lebens in der Stadt kennenlernen, wobei auch Zeit für individuelle Zwischenstopps bleibt. Die Tour endet in der Töpferei El Alfarero, wo Ihr den typisch kubanischen Canchanchara-Cocktail aus einer traditionellen Tasse genießen könnt.

Camagüey

Ein Spaziergang durch die malerische Altstadt von Camagüey führt an Kolonialgebäuden, winzigen Gassen und großen Plätzen vorbei. Dieser Rundgang ist etwas ganz Besonderes. Auch wenn der Schwerpunkt auf der Geschichte und dem Alltagsleben in der Stadt liegt, kann er an Eure persönlichen Interessen thematisch angepasst werden.

Camagüey eignet sich auch gut für eine Oldtimer-Tour. Ihr könnt wählen, ob Ihr durch die Altstadt oder durch das Viertel La Caridad fahrt, das den Park des Casino Campestre und den Platz der Revolution umfasst.

Mehr über dieses Thema

Kuba Tabak und Zigarren

Der Tabak hat eine lange und tief verwurzelte Tradition in der kubanischen Kultur. Besucht eine Tabakfarm in einer der großen Produktionsregionen, lernt den Herstellungsprozess der berühmten kubanischen Zigarren kennen und kostet ihr einzigartiges Aroma.

Original Zigarren aus Kuba

Inseln

Kuba ist ein Archipel, der aus mehr als 4000 Inseln, Inselchen und Cayos besteht, darunter auch die größte Insel der Karibik. Das macht Kuba also zum größten Land in der Karibik sowie zum Land mit den meisten Inseln.

Strand von Cayo Coco

Flüge nach Kuba

Vor Abflug solltet Ihr bereits den Hin- und Rückflug gebucht haben, da Ihr den Rückflug oftmals bei Eurer Einreise nach Kuba nachweisen müsst. Wir von Cuba Buddy suchen bei Buchung gerne einen Flug für Euch, der genau zu Euren Reisevorstellungen passt!

Flugzeug auf Startbahn in Kuba

Internet und Strom in Kuba

Das Internet und die Elektrizität haben sich in den letzten Jahren in Kuba drastisch verbessert. Dennoch sind sie für die meisten Menschen, die die westliche Welt gewohnt sind, noch verhältnismäßig unzuverlässig.

Geschmückte Stände bei Nacht in Havanna

Unsere Reisevorschläge

Wir sind Reisespezialisten für Individualreisen nach Kuba! Von Oldtimer-Reisen, Familienreisen bis hin zu Tauchreisen, entdeckt hier unsere Reisevorschläge und fragt uns nach Eurer persönlichen Kuba-Reise.

Erhaltet Inspiration für Eure Kuba Reise

kostenlos & unverbindlich per E-Mail

kostenlos & unverbindlich per E-Mail