Top 10 der größten Städte Kubas Eine Liste der wichtigsten kubanischen Städte

2019_3134-aspect-ratio-1920-600
Mögt Ihr Autoreisen? Möchte Ihr, dass Eure Kuba-Erfahrung viel mehr ist als Sonne und Getränke am Meer? Hier kommt eine Liste der wichtigsten kubanischen Städte, damit Ihr auswählen könnt, welche am besten in Euren Plan für einen perfekten Urlaub passen.

Havanna

Kuba-Reisende entdecken die Sehenswürdigkeiten Havannas bei einer Oldtimer-Tour

Mit mehr als 2 Millionen Einwohnern ist Havanna die bevölkerungsreichste Stadt in der gesamten Karibik. Zu Beginn des 16. Jahrhunderts gegründet, bewahrt es noch immer ein Kolonialgebiet, das zusammen mit seinen Befestigungsanlagen zum Weltkulturerbe erklärt wurde.  Das alte Havanna garantiert Euch eine Reise in die Vergangenheit, mit seinen gepflasterten Straßen, seiner Kathedrale, seinen kolonialen Plätzen.  Aber Havanna ist viel mehr als das.

Der Kontrast zwischen Erbe und Moderne, Klassik und Popularität, Hektik und Entspannung verleihen dieser Stadt einen einzigartigen Charme. Man muss versuchen, durch seine unebenen Straßen zu gehen, seine warmen und lächelnden Menschen, seine Geschichte und seine Geheimnisse kennenzulernen. Ja, denn Havanna verbirgt an jeder Ecke eine Überraschung. Alt-Havanna hat den Malecón, einen einzigartigen Ort in der Welt. Die Kubaner sagen gerne, dass es eine riesige Couch ist, um die Stadt zu betrachten. Hier versammeln sich jeden Abend die Einheimischen, um im Takt von Musik und Gelächter im Sommer abzukühlen. Ihr werdet nicht glauben, welche Sonnenuntergänge man von dort aus sehen kann!

Havanna ist vor allem ein Raum zum Experimentieren. Lasst Euch von niemandem etwas vorweg nehmen und erlebt Havanna selbst in all seinen Dimensionen.

Santiago de Cuba

Blick von oben auf die Kathedrale von Santiago de Cuba am Abend

Santiago de Cuba ist ohne Zweifel eines der malerischsten Reiseziele in der Karibik. Sie ist die zweit bevölkerungsreichste Stadt Kubas und eine der wichtigsten des Landes. Sie war die erste Hauptstadt Kubas nach ihrer Gründung im Jahr 1515 und spielt seither eine grundlegende Rolle in der Geschichte des Landes.  Viele Menschen lassen sich jedoch ihre Schönheit entgehen, denn sie liegt am östlichen Ende der Insel, 867 km von Havanna entfernt.

In der Nähe der größten Gebirgskette des Landes gelegen und vom karibischen Meer umspült, bietet es eine seltene Gelegenheit, das Ländliche und das Maritime in einer einzigen Landschaft zu vermischen. Aus diesem Grund ist es sehr empfehlenswert für Ausflüge, die Ökotourismus mit Städtetourismus verbinden.  Von dort aus ist es sehr einfach, zu exklusiven Stätten wie La Gran Piedra oder dem Santuario de la Virgen de la Caridad del Cobre zu gelangen.

Lasst Euch die Gelegenheit nicht entgehen, durch ihre gestaffelten Straßen und den lebendigen Park Céspedes zu spazieren oder die Basílica de Nuestra Señora de la Asunción und den Friedhof Santa Ifigenia zu besuchen. Nutzt vor allem die Tatsache, dass Ihr Euch in der Wiege vieler der Musikgenres befindet, die diese karibische Nation berühmt gemacht haben, und genießt die Stadt, die die Geburt der kubanischen Kultur, wie wir sie kennen, miterlebt hat.

Camagüey

Blick über die Altstadt von Camagüey, eine der größten erhaltenen Altstädte nach der von Havanna

Camagüey befindet sich im Westen Kubas und wurde 1514 unter dem Namen Santa María del Puerto del Príncipe gegründet. Die ersten Sklaven aus ganz Amerika trafen in dieser Stadt ein, und so ist es nicht verwunderlich, dass ein Stück Geschichte Euch mit ihren unregelmäßigen und engen Gassen überrascht.

Wenn Ihr Euch entschieden habt, Santiago auf dem Landweg zu erreichen, ist diese schöne Stadt ein Muss. Ihr solltet wissen, dass sie trotz ihrer vielen Reize keine sehr touristische Stadt ist, so dass die Preise erheblich niedriger sein können.

Das historische Zentrum von Camagüey ist eines der größten und am besten erhaltenen des Landes. Tatsächlich gilt diese Stadt als eines der 7 kubanischen Wunder. Wegen des historischen Wertes seiner Plätze und Kolonialgebäude ist es auch ein Weltkulturerbe.

Holguín

Luftaufnahme der Stadt Holguin in Kuba in der Abenddämmerung

Im Gegensatz zu Camagüey gehört Holguín zu den lebhaftesten Reisezielen des Landes.  Dies ist nicht überraschend, da es das Tor zu wichtigen Touristenzentren an der Nordküste ist. Es liegt auch auf dem Weg zum Naturpark Cristobal Colón, zum Monumentalpark Bariay oder zum Park Bahía de Naranjo, einigen der beeindruckendsten Naturlandschaften des ganzen Landes.

An sich hat die Stadt einen ganz anderen, moderneren und unbeschwerteren Heiligenschein. Vielleicht ist dies darauf zurückzuführen, dass sich ihr Kern um fünf Plätze gliedert, was ihr den Spitznamen “Stadt der Parks” eingebracht hat.

Auch wenn die San-José-Kirche, die San-Isidoro-Kathedrale und die Casa de la Periquera für eine gut erhaltene Architektur sprechen, ist es nicht in ihren Gebäuden, in denen Ihr den Charme dieser Stadt findet. Nein, dafür muss man durch den Loma de la Cruz gehen, einen natürlichen Aussichtspunkt, der sich über der Stadt erhebt und einen Blick auf das große Ganze erlaubt.

Genau dieser Ort ist die Hauptbühne eines Volksfestes namens Romerías de Mayo. Künstler und Intellektuelle aus Kuba und der Welt kommen dort jedes Jahr zusammen, um die nationale Kultur und Kunst zu feiern. Andere kulturelle Angebote machen diese Stadt zu einem besonderen Reiseziel, wenn Ihr daran interessiert seid, etwas über kubanische Traditionen zu erfahren.

Cienfuegos

El Palacio de Valle ist eine prächtige maurische Villa in Punta Gorda in Cienfuegos

Cienfuegos, auch bekannt als La Perla del Sur (= die Perle des Südens), zeichnet sich durch ihre Eleganz aus. Tatsächlich soll ihre Atmosphäre eine gewisse Vertrautheit mit dem Frankreich des 19. Jahrhunderts aufweisen. Es ist nicht überraschend, wenn man bedenkt, dass sie 1819 von französischen Kolonisten gegründet wurde. Die Kubaner glauben, dass dies die sauberste Stadt des Landes ist.

Die Ordnung und Eleganz ihrer Gebäude zeichnen sie aus. Vielleicht ist der José-Martí-Park der beste Ort für Euch, um Euren Rundgang zu beginnen und Euch in der Schönheit seiner Architektur zu verlieren. Vielleicht könnt Ihr es tun, während Ihr entspannt am Prado, der längsten und schönsten Promenade Kubas, entlang spaziert! In Cienfuegos werdet Ihr Euch wie zu Hause fühlen, während Ihr das historische Zentrum entdeckt und die Brise und die kontrastreichen Farben des karibischen Meeres genießt.

Das Beste ist, dass es ganz in der Nähe von Stränden wie Rancho Luna und seinen beeindruckenden Korallensäulen liegt. Egal, wie der Plan aussieht, den Sonnenuntergang bei der Punta Gorda dürft Ihr nicht verpassen. Dieser Stadtteil südlich von Cienfuegos wird Euch so erstaunliche Sonnenuntergänge bescheren, dass Ihr es nicht glauben werdet.

Santa Clara

Das “Monumento Memorial Comandante Ernesto Che Guevara” in Santa Clara ist ein nationales Denkmal der Kubanischen Revolution

Ja, Ihr habt wahrscheinlich noch nichts von dieser Stadt gehört. Bis vor kurzem war sie sehr ruhig, weit weg vom Tourismus. Jetzt ist es die Hälfte des Weges zu fast jedem anderen Ort im Land.

Ihre strategisch günstige geographische Lage machte sie zu einem wichtigen Teil der Geschichte des Landes. Hier wurde die letzte Schlacht der Rebellenarmee geschlagen, die zum endgültigen Triumph der kubanischen Revolution führte. In den entgleisten Waggons des Panzerzugs, die als Museum erhalten sind, kann man noch Spuren des Kampfes sehen.

Santa Clara wird wegen der besonderen Verbundenheit dieser historischen Persönlichkeit mit diesem Gebiet als “Die Stadt Che” bezeichnet. In ihr befindet sich das Mausoleum, in dem die sterblichen Überreste von Che Guevara aufbewahrt werden.  Wenn Ihr zu seinen Bewunderern gehört, dann ist die Plaza de la Revolución eine der Stationen, die Ihr unbedingt machen müsst.

Die Stadt verfügt über ein reiches Kultur- und Nachtleben. Es ist die zweitwichtigste Stadt des Landes, so dass der jugendliche Geist überall zu spüren ist. An wenigen Orten wie diesem findet Ihr so unterschiedliche Angebote, die von Musikveranstaltungen zu traditionellem Tanz und Theater, Drag-Shows oder Heavy-Metal-Konzerten reichen können. Und alles rund um einen Park!

Trinidad

Trinidad und seine berühmte Altstadt ist im 18. Jahrhundert stehen geblieben

Eine Reise nach Kuba ist eine Reise in die Vergangenheit. Ihr habt es wahrscheinlich schon überall gesehen. Erst wenn Ihr Trinidad besucht, werdet Ihr verstehen, dass es absolut wahr ist.

Trinidad ist im 18. Jahrhundert stehengeblieben, so sehr, dass es oft als Museumsstadt bezeichnet wird. Es ist der lebendige Ausdruck des wirtschaftlichen Aufschwungs, der in Kuba nach dem Erfolg der Zuckerindustrie während der Kolonialzeit erreicht wurde.

Seine architektonische Pracht, seine gepflasterten Straßen, seine Vielseitigkeit machen ihn zu einem ganz besonderen Ort. Insgesamt birgt er Legenden von Sklaven, Piraten und verborgenen Schätzen – viele Möglichkeiten, schöne Fotos zu schießen! Es wird weder an Musik noch an der Möglichkeit fehlen, Souvenirs von diesem Ort zu bekommen.

Das Gefühl, dort zu sein, wird von keiner anderen Stadt auf der Insel übertroffen. Aber niemand reist mit dem Auto in der Zeit, also verpasst nicht die Gelegenheit, zu parken, sobald Ihr einen guten Platz gefunden habt. Denkt daran, dass die meisten seiner Straßen Fußgängerzonen sind und der Verkehr nicht erlaubt ist.

Matanzas

Einer der schönsten Ausblicke über Matanzas

Wenn Euch der Name geläufig ist, ist das kein Zufall. Matanzas ist die Hauptstadt der gleichnamigen Provinz. Ja, wo Varadero sich befindet. Abgesehen von ihrer Nähe zu Varadero ist diese Stadt einer der Hauptverantwortlichen für die kubanische Wirtschaft. Sie hat Wirtschaftssektoren wie Viehzucht, Landwirtschaft und Energiewirtschaft entwickelt.

Hier müsst Ihr nicht über Nacht bleiben. Wenn Ihr bereits in Varadero seid, könnt Ihr einen kurzen Ausflug in traditionellere und ruhigere Gegenden machen.

Bayamo

Das restaurierte historische Zentrum von Bayam mit seinen farbenfrohen Gebäuden ist ein ungewöhnliches Reiseziel in Kuba

Bayamo hingegen gehört zu den Städten, die wegen ihrer Tapferkeit in die Geschichte eingegangen sind. Es wurde 1513 gegründet und war das zweite Dorf in Kuba, das von den Kolonisatoren erbaut wurde.

Mehrmals wurde es von seinen Bewohnern als Symbol der Rebellion gegen die Kolonialmacht verbrannt. Von seinen ursprünglichen Konstruktionen ist demnach nichts mehr erhalten. Sein architektonisches Erbe stammt aus dem 19. Jahrhundert. Aufgrund seiner Bestimmung gilt es als der Herkunftsort der kubanischen Nationalität.

Pinar del Río

Blick über die schönen Felder in Pinar del Río

Mögt Ihr Zigarren? Nun, nein, sie sind nicht aus Havanna, sie kommen aus Pinar del Rio. Diese Stadt ist als das Tabakzentrum Kubas bekannt.

Wenn Ihr wissen wollt, wie eine gute Zigarre hergestellt wird, braucht Ihr nicht weiter zu suchen. In der Tabakfabrik Francisco Donatién, in der Maceo Street, könnt Ihr den Herstellern über die Schulter schauen, während sie Zigarren rollen.

Das Beste ist, dass Ihr den unglaublichen Landschaften von Viñales und Soroa ganz nah seid!

Mehr über dieses Thema

Verwandte Reisen

Havanna im Frühling 2020

14 Tage Rundreise
Ab 1.499 €
PRO PERSON (EXKL. FLUG)

Entdeckt mit unserem ein- bis dreiwöchigen Reisepaket nach Havanna gemeinsam mit Euren Liebsten das typisch kubanische Flair. Ihr werdet in der Nähe der wichtigsten Sehenswürdigkeiten Havannas untergebracht sein und werdet die quirlige Stadt erkunden.

Kuba Luxusreise mit Hygienekonzept 2021

16 Tage Rundreise
Ab 5.950 €
PRO PERSON (EXKL. FLUG)

Luxus steht hier nicht nur für besonders schöne Unterkünfte, sondern auch für eine komfortable und individuelle Art Kuba mit seiner vielfältigen Kultur und seinen Traditionen kennenzulernen. Wir kümmern uns darum, dass Eure Reise sicher und sorgenfrei wird!

Cuba Buddy Starter Kit

4 Tage Rundreise
Ab 199 €
PRO PERSON (EXKL. FLUG)

Du möchtest Kuba auf eigene Faust entdecken, aber dennoch beim Start auf Nummer sicher gehen? Dieses Starter Kit beinhaltet alles um Dir die Anreise und die ersten Tage in Havanna so einfach und sicher wie möglich zu machen.

Grüner Osten Kuba

12 Tage Rundreise
Ab 776 €
PRO PERSON (EXKL. FLUG)

Kuba ist eine kleine Insel, aber voller verschiedener Facetten. Wir haben Euch eine Rundreise zusammengestellt, mit welcher Ihr in den paradiesischen und grünen Osten Kubas eintauchen könnt.